Seite teilen

Aktuelles

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Hier informieren wir Sie gern über die neuesten Themen, die die EIKON bewegen.

Top-News

  • Drehstart für neuen ZDF-Samstagskrimi "Herr und Frau Bulle" (AT)

    Alice Dwyer und Johann von Bülow spielen im neuen ZDF-Samstagskrimi mit dem Arbeitstitel "Herr und Frau Bulle" ein Ehepaar, das in derselben Branche arbeitet: Sie ist Kriminalhauptkommissarin mit besten Verbindungen in die Berliner Unterwelt, er ein angesehener Fallanalytiker. Die Dreharbeiten haben vor Kurzem in Berlin begonnen. Unter der Regie von Till Franzen spielen zudem Tim Kalkhof, Birge Schade, Florian Lukas, Heinz Hoenig, Stephan Bissmeier, Bernd Michael Lade und viele andere. Das Drehbuch schrieb Axel Hildebrand.

    +

Aktuelles & Termine

  • "Der große Anfang - 500 Jahre Reformation" gewinnt Deutschen Fernsehpreis 2018

    Unser Dreiteiler für ZDF/Terra X "Der große Anfang - 500 Jahre Reformation" mit Harald Lesch hat den Deutschen Fernsehpreis 2018 in der Kategorie „Bestes Infotainment“ erhalten. Wir freuen uns über diese wichtige Auszeichnung und bedanken uns bei allen, die diese Produktion möglich gemacht haben.

    +
  • KATHARINA LUTHER nominiert für den 54. Grimme-Preis 2018

    Nach der Auszeichnung mit zwei Bayerischen Fernsehpreisen, dem Sonderpreis für Regie auf dem FernsehfilmFestival Baden-Baden und zwei Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis 2018 ("Bester Fernsehfilm" und "Beste Ausstattung, Kostüm: Esther Walz") konkurriert die EIKON-Koproduktion KATHARINA LUTHER nun auch um die Auszeichnung als Bester Fernsehfilm beim 54. Grimme-Preis 2018. Der renommierte Preis, der als wichtigster unabhängiger Fernsehpreis in Deutschland gilt, wird am 13. April 2018 in Marl vergeben, die Preisträger werden bereits am 14. März 2018 auf einer Pressekonferenz verkündet.

    +
  • Nominierungen Deutscher Fernsehpreis 2018

    Nominierung für zwei EIKON-Produktionen beim Deutschen Fernsehpreis 2018

    +
  • Erstausstrahlung am 12.Januar 2018: UNTER VERDACHT - VERSCHLUSSSACHE

    Max Wemmer (62), unbescholtener Beamter im Münchner Sozialamt, hat in einem demonstrativen Akt die Fahne der Bundesrepublik Deutschland vor einer Kaserne der Bundeswehr vom Mast genommen und angezündet. Beim Verhör wird Eva-Maria Prohacek schnell klar, dass der Mann aus tiefer Verzweiflung darüber gehandelt hat, dass sein Sohn, der 28-jährige Torsten, bei der Erprobung eines neuen Waffensystems lebensgefährlich verletzt wurde und seitdem im Koma liegt.

    +
  • KATHARINA LUTHER nominiert für den Deutschen Fernsehpreis 2018

    Nach einem perfekten Start bei der Erstausstrahlung im Februar, mit hervorragenden Kritiken und der höchsten Mittwochabend-Einschaltquote seit Jahren (7,28 Millionen Zuschauer), ging das Jahr 2017 für KATHARINA LUTHER erfolgreich weiter. Zwei Bayerische Fernsehpreise (Devid Striesow als Bester Hauptdarsteller und Daniela Knapp für die beste Kamera), und auf dem FernsehfilmFestival Baden-Baden der Sonderpreis für Regie an Julia von Heinz bestätigten die außergewöhnliche Qualität der EIKON-Koproduktion. Wir freuen uns, dass dieser Film das Jahr mit einem weiteren Erfolg abschließen kann: KATHARINA LUTHER ist in zwei Kategorien für den Deutschen Fernsehpreis 2018 nominiert und konkurriert in den Kategorien "Bester Fernsehfilm" und "Beste Ausstattung" (Kostüm: Esther Walz) um die begehrte Auszeichnung.

    +
  • Drehstart für SWR-Film "Die Auferstehung"

    Die Verfilmung des Romans von Karl-Heinz Ott inszeniert Niki Stein nach einem Drehbuch von Karl-Heinz Käfer.

    +
  • Erstausstrahlung UNTER VERDACHT - DIE GUTEN UND DIE BÖSEN am Freitag, 10.11.2017 um 20:15 Uhr auf arte

    Der 13-jährige Walid ist wie viele andere Jugendliche ohne seine Familie als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Wochen nach seinem Verschwinden aus einem Heim des Jugendamts in München wird er von zwei Polizisten aufgegriffen und ins Heim zurückgebracht. Das Zusammentreffen mit seinen Mitbewohnern löst bei ihm Panik aus. Er flüchtet aufs Dach und springt in den Tod. Hat das Verhalten der Polizisten dieses gewaltsame Ende herbeigerufen, oder steckt etwas anderes hinter Walids merkwürdigem Verhalten?

    +
  • SO AUF ERDEN am Mittwoch, 04. Oktober 2017, um 20:15 Uhr im Ersten

    Lydia und Johannes leiten gemeinsam eine evangelikale, stark wachsende Gemeinde im Raum Stuttgart. Die beiden sind ein gut eingespieltes Team, einander sehr nah, auch in ihrer Frömmigkeit und achten die Traditionen und Glaubensinhalte ihrer Gemeinschaft. Als sie eines Nachts den drogenabhängigen Musiker Simon bei sich aufnehmen, tun sie ein Werk der Barmherzigkeit. Die zunehmende Nähe zu Simon weckt in Johannes seine seit Jugendtagen unterdrückte Homosexualität. Für viele in der Glaubensgemeinschaft ist die gleichgeschlechtliche Liebe eine Sünde, gegen die angekämpft werden muss. Und das tut Johannes nun auch mit allen Mitteln. Doch was passiert, wenn weder Gebete noch der Arzt etwas ändern können?

    +
  • DAS SYSTEM MILCH - DIE WAHRHEIT ÜBER DIE MILCHINDUSTRIE: ab 21. September im Kino

    Der neue Film von Grimmepreisträger Andreas Pichler. Milch ist Big Business. Hinter dem unschuldig anmutenden Lebensmittel verbirgt sich ein milliardenschweres Industriegeflecht. Profit wird auf Kosten der Umwelt, der Tieren, der Menschen und unserer Gesundheit gemacht. Dabei ginge es auch anders… DAS SYSTEM MILCH ist eine cineastische Reise über mehrere Kontinente, die mit Vorurteilen aufräumt und Lösungen aufzeigt.

    +
  • SO AUF ERDEN auf dem 13. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen

    Nach der Premiere auf dem Filmfest München ist unser Film SO AUF ERDEN im September 2017 noch einmal auf dem Festival des deutschen Films in Ludwigshafen zu sehen.

    +