Die Rettung Hohenzollerns

Gesichten aus Sigmaringen, Haigerloch und Hechingen

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 30 Minuten
  • Regie: Christopher Paul

Produktion

  • Eikon Südwest GmbH
  • Produktionsjahr: 2006
  • Produzent: Christian Drewing

Kontakt

  • Christian Drewing
  • EIKON Media GmbH
    Niederlassung Stuttgart
    Talstrasse 41
    70188 Stuttgart
  • Tel. 0711-2483455
  • drewing@eikon-film.de

Eine Produktion der EIKON Südwest im Auftrag des SWR.

Europa zu Beginn des 18. Jahrhunderts: Der französische Kaiser Napoleon entschließt sich zu einem Schritt, der Süddeutschland für immer verändern wird: Bislang gleicht das Territorium einem Flickenteppich. Neben dem Herzogtum Württemberg und Baden, den beiden Hohenzollern Fürstentümern, Sigmaringen und Hechingen, gibt es zahlreiche weitere kleine Fürstentümer und Ländereien im klösterlichen Besitz. Die meisten von ihnen lässt Napoleon auflösen und schlägt sie den Ländern Württemberg und Baden zu. Außerdem befördert er den Herzog von Baden zum Großherzog und den Herzog von Württemberg zum König. Im Gegenzug verpflichten sich die süddeutschen Herrscher, Napoleon Truppen zur Verfügung zu stellen. Dieser politischen "Flurbereinigung" wären beinahe auch die beiden hohenzollerischen Fürstentümer zum Opfer gefallen. Doch Dank des Einsatzes der in Paris lebenden Sigmaringer Fürstin Amalie Zephyrine können die Hohenzollern ihre Souveränität sichern.
Unsere Reise führt in die Residenzstadt Sigmaringen. Wir besuchen die große Waffenkammer des Schlosses, fahren mit einem Kanu durch den fürstlichen Landschaftspark in Inzigkofen und kommen später nach Haigerloch. Hier lebt und arbeitet der Uhrmacher Matthias Naeschke, der weltweit einzige Produzent von Flötenuhren. Im 400 Jahre alten Gasthof Schwanen genießen wir ein fürstliches Menü und reisen dann weiter nach Hechingen. Dort erkunden wir die Kasematten und Geheimgänge der ersten Zollernburg und lernen den Dichter Christof Stählin kennen, der im alten Stadtturm seine Verse komponiert.

  • RegieChristopher Paul
  • ProduzentChristian Drewing