Die Tatorte der Reformation

Angeklagt zu Worms

Die Tatorte der Reformation
Die Tatorte der Reformation
Die Tatorte der Reformation
Die Tatorte der Reformation
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 15 Minuten
  • Regie: Andreas Heineke
  • Sender: MDR, WDR, SWR, SRF, NDR

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2017
  • Produzent: Thorsten Neumann, Ulli Pfau

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von MDR, WDR, SWR, SRF und NDR, nach einer Idee von Refo500.

Mit den 95 Thesen  fing es an, weitere Schriften folgten. Martin Luther stellt erst den Ablass, dann die Papstkirche insgesamt in Frage. Das provozierte Kaiser und Papst.

Und nun, 1521, soll sich Luther auf dem Reichstag zu Worms verteidigen. Er ist als Ketzer angeklagt. Zwei Tagen soll das Verfahren dauern. Ein kleiner Mönch aus der deutschen Provinz  wird vor den Kaiser und die mächtigsten Männern des Reiches zitiert. Eine Sensation. Aber steht das Urteil nicht schon fest? Kann man einen solchen riskanten Auftritt mit heiler Haut überstehen? Julian Sengelmann sucht am Ort des Geschehens nach Antworten.


 

  • RegieAndreas Heineke
  • AutorAndreas Heineke, Thorsten Neumann
  • KameraBjörn Lindenblatt
  • KameraArthur Weissgerber
  • Schnitt
  • Musik/KompositionMartin Grassl
  • TonArthur Weissgerber
  • AufnahmeleitungCaroline Schmidt
  • ProduktionsleitungEvelyn Wenzel, MDR
  • ProduktionsleitungSusanne Gerriets
  • ProduzentThorsten Neumann, Ulli Pfau
  • RedaktionSusanne Sturm, MDR; Maria Dickmeis, WDR; Uwe Bork, Ulrike Häfner, SWR; Christa Miranda, SRF; Anja Würzberg, NDR
  • MitarbeitHerman Johan Selderhuis