Seite teilen

Die Tatorte der Reformation

Entführt auf die Wartburg

Die Tatorte der Reformation
Moderator Julian Sengelmann mit Nino Dell, Museumsführer auf der Wartburg
Die Tatorte der Reformation
Julian Sengelmann im Gespräch mit Alexandra Husemeyer, Stadtführerin in Eisenach
Die Tatorte der Reformation
Statistengruppe Dreh "Entführung Luther"
Die Tatorte der Reformation
Vorsichtige Annäherung: Julian Sengelmann macht sich vor seinem ersten Ritt mit dem Pferd bekannt. Hat sich gelohnt, alles klappte gut
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 15 Minuten
  • Regie: Andreas Heineke
  • Sender: MDR, WDR, SWR, SRF, NDR

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2017
  • Produzent: Thorsten Neumann, Ulli Pfau

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von MDR, WDR, SWR, SRF und NDR, nach einer Idee von Refo500.

Martin Luther ist auf dem Heimweg von Worms nach Wittenberg. Eine gefährliche Reise, denn er ist vom Kaiser als Ketzer verurteilt worden. Er gilt als vogelfrei. Und dann geschieht es: In einem Wald werden er und seine Reisegefährten überfallen. Martin Luther wird entführt. Heimlich bringen ihn die Häscher auf die Wartburg. Während ganz Deutschland glaubt, Martin Luther sei tot, verbringt er einsame Stunden auf der Wartburg und stellt sich dort seinen inneren Dämonen.  Julian Sengelmann geht einer Entführung nach, die in die  Weltgeschichte eingegangen ist.

MDR, 07. Januar um 18 Uhr

  • RegieAndreas Heineke
  • AutorAndreas Heineke, Thorsten Neumann
  • KameraBjörn Lindenblatt
  • KameraArthur Weissgerber
  • SchnittJan Müller
  • Musik/KompositionMartin Grassl
  • TonArthur Weissgerber
  • AufnahmeleitungCaroline Schmidt
  • ProduktionsleitungEvelyn Wenzel, MDR
  • ProduktionsleitungSusanne Gerriets
  • ProduzentThorsten Neumann, Ulli Pfau
  • RedaktionSusanne Sturm, MDR; Maria Dickmeis, WDR; Uwe Bork, Ulrike Häfner, SWR; Christa Miranda, SRF; Anja Würzberg, NDR
  • MitarbeitHerman Johan Selderhuis