Seite teilen

Justice

Elternunterhalt - wenn Kinder zahlen müssen

Justice
Trailer "Elternunterhalt"
Justice
Richterin Julia Scherf: "Gesetzlich ist jeder verpflichtet, Verwandten in gerader Linie Unterhalt zu zahlen."
Justice
Mirjam K.: "Ich müsste für jemanden bezahlen, der mir nur geschadet hat."
Justice
Immer öfter wenden sich Sozialämter an die Kinder, wenn deren Eltern pflegebedürftig werden.
Justice
Wolfgang Schöller erhielt eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 19.700 Euro
Justice
Richterin Julia Scherf: "Die öffentlichen Kassen sind leer. Auch deshalb fordern die Ämter immer häufiger das Geld von den unterhaltspflichtigen Kindern zurück."
prev next
Justice

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 30 Minuten
  • Sender: RTL

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2016
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eltern müssen für ihre Kinder sorgen, das weiß jeder. Doch auch umgekehrt ist es die Pflicht der Kinder, für die Kosten der Pflege ihrer finanziell bedürftigen Eltern aufzukommen. Das wissen die meisten nicht. So aber will es der Gesetzgeber in Deutschland.

Da kommen schnell 20 bis 30 Jahre lang monatliche Kosten auf Familien zu. Diese finanzielle Belastung kann zum Beispiel die eigene Altersversorgung gefährden. Doch in den meisten Fällen kommen die Kinder nicht um die Zahlungen herum. Langjähriger Kontaktabbruch oder ein zerrüttetes Familienverhältnis reichen in der Regel als Argument, die Zahlung zu verweigern, nicht aus – so der Bundesgerichtshof.

Die Hürden, von einer Zahlung verschont zu werden, sind sehr hoch. Das Kind muss nach Jahren oder Jahrzehnten beweisen, dass der Elternteil sich nicht um das Kind gekümmert, es misshandelt oder missbraucht hat. Nur dann kann ein Gericht entscheiden, dass es für das Kind unzumutbar ist, Unterhalt zu zahlen. Schon länger zweifeln Experten die Rechtmäßigkeit dieses Gesetzes und dessen volkswirtschaftlichen Nutzen an.

Wir begleiten drei Betroffene, die für die Pflege- oder Unterhaltskosten ihrer Eltern aufkommen sollen: eine Tierärztin, deren Mutter sie in der Kindheit und Jugend ignoriert und nie finanziell unterstützt hat, einen Elektromeister, der finanziell nicht mehr in der Lage ist, den geforderten Unterhalt aufzubringen, und einen Informatiker, der sich gegen die Höhe des Bescheides wehrt.

  • ModerationJulia Scherf
  • AutorAndrea Böll, Thomas Hinrichsen
  • KameraNatascha Kleeberg
  • KameraErik Hartung
  • KameraThomas Henkel
  • SchnittChristian Büttner
  • Musik/KompositionChristoph M. Kaiser
  • AnimationTina Obladen
  • ProduktionsleitungSusanne Gerriets
  • ProduzentThorsten Neumann
  • RedaktionStefan Suchalla