Justice

Letzte Hoffnung Zivilklage - wenn mutmaßliche Mörder frei herumlaufen

Justice
Trailer "Letzte Hoffnung Zivilklage"
Justice
Richterin Julia Scherf: "Wie kann das sein - ein brutaler Mord und der mutmaßliche Täter muss nicht ins Gefängnis?"
Justice
Michael Herrmann, Bruder der getöteten Ursula: "Ich habe zu weinen anfangen müssen"
Justice
Die Klage vor dem Zivilgericht als letzte Chance für die Wahrheit?
Justice
Hans von Möhlmann, Vater der ermordeten Frederike: "Ich könnte platzen!"
Justice
Richterin Scherf: "Solche Fälle sind für die Angehörigen der Opfer kaum zu ertragen"
prev next
Justice

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 30 Minuten
  • Sender: RTL

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2016
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Es ist wie in einem Horrorfilm: Hans von M. kennt den mutmaßlichen Mörder seiner brutal vergewaltigten und ermordeten Tochter. Und muss zusehen, wie der Mann frei herumläuft. Der mutmaßliche Täter wurde in einem Prozess erst verurteilt, dann aber freigesprochen. Neue DNA-Techniken bestätigen jetzt, dass er wohl doch der Mörder ist. Aber wer einmal von einem Gericht freigesprochen wurde, der darf für dieselbe Tat kein zweites Mal angeklagt werden, komme was wolle – so will es der deutsche Gesetzgeber. Dem Vater bleibt nur eine Chance: eine Klage vor dem Zivilgericht auf Schmerzensgeld. Vordergründig geht es um das Leid, das dem Vater durch den grausamen Verlust seiner Tochter entstanden ist – in Wirklichkeit aber darum, wenigstens von einem Zivilgericht die Täterschaft des Mannes feststellen zu lassen.

Ein anderer Fall: Auch Michael H. will endlich Gewissheit haben, wer seine kleine Schwester vor über 30 Jahren getötet hat. Zwar wurde nach vielen Jahren ein Täter gefunden und verurteilt, aber Michael H. glaubt nicht an die Schuld des Mannes. Auch er verklagt den Täter nun vor einem Zivilgericht auf Schmerzensgeld, damit der Fall noch einmal gerichtlich untersucht wird. Denn zu Schmerzensgeld kann nur derjenige verurteilt werden, der nachweislich die Schmerzen zugefügt hat.

Ein Film, der zeigt, wie zwei Männer versuchen, nach bereits abgeschlossenen Strafverfahren durch die Zivilklage doch noch die Wahrheit über den Tod ihrer Angehörigen zu erfahren.

  • ModerationJulia Scherf
  • AutorIsabel Greuner
  • KameraChristian Baumeister
  • KameraErik Hartung
  • KameraGerald Fritzen
  • SchnittDaniel Probst
  • Musik/KompositionChristoph M. Kaiser
  • AnimationTina Obladen
  • ProduktionsleitungSusanne Gerriets
  • ProduzentThorsten Neumann
  • RedaktionStefan Suchalla