Seite teilen

Montag Früh

Enterprise

Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 1,5 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2016
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

„Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200.“

Vor 50 Jahren flogen die Fernsehzuschauer das erste Mal mit der Enterprise zu fernen Galaxien. Das hat die Fantasie vieler Menschen beflügelt. Was ist da oben anders? Oder sind dort auch nur Wesen wie wir? Mit ähnlichen Ängsten und Gefühlen? Und dann der Phaser oder der Kommunikator, fast ein Handy. Heute vor 25 Jahren starb der  Erfinder der Serie Gene Roddenberry.  In Sachen Zukunft war er ein echter Visionär. 

Wie faszinierend das Thema Zukunft auch heute noch ist, zeigt der Hamburger Laden „Andere Welten“, in denen die Star-Trek-Visionen auch heute noch große Themen sind.

Schon die Besatzung der Enterprise war multikulti. Mr. Spock – ein Außerirdischer vom Planeten Vulkan, ein Russe  war dabei, ein Japaner und eine farbige Frau. Obwohl sie alle aus verschiedenen Ländern oder Welten  kamen, arbeitete das Enterprise-Team perfekt zusammen.

Bei Enterprise sind Armut, Rassismus und Vorurteile sind überwunden. Religiöse Konflikte gibt es nicht mehr. Jeder ist sich seiner Einzigartigkeit im Weltall bewusst.

Zukunft entsteht auch in unseren Köpfen. Was wir uns heute erträumen, kann morgen Wirklichkeit werden. Wenn wir es wollen. Auch heute schon können wir friedlicher zusammen leben. Das wird vielleicht nicht perfekt. Aber auch die kleinen Schritte im Alltag bringen uns dem Himmel auf Erden ein Stückchen näher.

  • ModerationUte Schlemmer
  • KameraErik Hartung
  • ProduktionsassistenzKatja Kersting
  • ProducerIris Macke
  • ProduzentThorsten Neumann

Was uns antreibt

“Wir erzählen von Gott und der Welt. Denn wer Gott und Welt zusammen sieht, erlebt überraschende Perspektiven.“

Ute Schlemmer, Moderatorin und Fernsehpastorin