Seite teilen

Montag Früh

Flutkatastrophe

Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 1,5 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2014
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Das Wasser kam mitten in der Nacht. Auch deswegen wurden viele Hamburger von der großen Sturmflut überrascht. Über 300 Menschen starben im Februar 1962, als die Deiche brachen. Über 100.000 waren tagelang vom Wasser eingeschlossen. Behörden und Medien hatten die Lage damals erst grob unterschätzt. Sie hatten viel zu spät gewarnt. Die Menschen flüchteten auf die Dächer ihrer Häuser. Andere ertranken auf den Straßen. Die Elbinsel Wilhelmsburg lief wie ein Kessel voll.

Eine Katastrophe trifft mein Leben – das kann so eine Naturgewalt sein, auf die ich mich nicht vorbereiten kann. Es kann aber ebenso ein Todesfall sein, eine plötzliche Arbeitslosigkeit, oder eine Trennung. Auf einmal gerät mein Leben aus den Fugen, ist nichts mehr so wie es mal war. Schützen kann ich mich vor so einer Katastrophe nicht. Ich kann nur hoffen, dass ich wieder herausfinde aus der Dunkelheit. Dass ich den Kopf wieder über Wasser kriege. Und dass ich weiß, wen ich um Hilfe bitten kann – meine Familie, Freunde oder Gott.

In Hamburg waren nach der großen Flut über 25 000 Helfer im Einsatz. Viele Freiwillige kümmerten sich um Verletzte und versorgten die von der Außenwelt Abgeschnittenen. Sie waren ein Segen für die Betroffenen. Und setzten ein Zeichen: Manchmal helfen mir Menschen, von denen  ich es gar nicht erwarte.

  • ModerationUte Schlemmer
  • KameraErik Hartung
  • ProducerIris Macke
  • ProduzentThorsten Neumann

Was uns antreibt

“Wir gehen zu den Menschen. Wir wollen erzählen: Gott hat uns unsere Zeit geschenkt. Sie ist kostbar!“

Ute Schlemmer, Moderatorin und Fernsehpastorin