Montag Früh

Johannistag

Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 1,5 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2015
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Das will ich ausnutzen. Noch gibt es Spargel. Aber nur bis übermorgen. Dann endet  die Spargelsaison. Am 24. Juni ist Johannistag. . Das ist der Rhythmus des Jahres: Werden und Vergehen.

Eine alte Bauernregel sagt: Bis zum Johannistag darf der Spargel gestochen werden – danach muss die Pflanze Ruhe haben. Ich finde das faszinierend: Trotz modernster Technik halten sich die Landwirte immer  noch an diesen Brauch.  Sie akzeptieren, dass alles seine Zeit hat.

Der Johannistag liegt  genau in der Mitte des Jahres. Sein Name kommt von Johannes dem Täufer aus der Bibel. Der war damals berühmt, ein Prophet Gottes. Und als Jesus immer bekannter wurde, trat Johannes für ihn in den Hintergrund. Auch eine Art Werden und Vergehen. So wie die Jahreszeiten kommen und gehen. Ab heute werden die Tage wieder kürzer. Gefühlt beginnt zwar gerade erst der Sommer – aber auch der Herbst schickt schon seine ersten BotenIch lebe gern nach diesem Rhythmus. Ich weiß jetzt schon, wie ich mich im nächsten Frühjahr wieder auf den Spargel freue. So wie ich mich jetzt schon wieder auf Weihnachten freuen kann. Aber jetzt will ich erstmal den Sommer genießen!

  • ModerationUte Schlemmer
  • KameraErik Hartung
  • ProducerIris Macke
  • ProduzentThorsten Neumann

Was uns antreibt

“Wir erzählen von Gott und der Welt. Denn wer Gott und Welt zusammen sieht, erlebt überraschende Perspektiven.“

Ute Schlemmer, Moderatorin und Fernsehpastorin