Seite teilen

Montag Früh

Monster des Mittelalters

Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
Montag Früh
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 1,5 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2016
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Die Drachen haben teuflische Augen, die Echsen breite Mäuler und gefährliche Krallen. So malten Künstler im 16. Jahrhundert. Zu sehen in der Ausstellung: Verkehrte Welt. Das Jahrhundert von Hieronymus Bosch.

Die Bilder im Hamburger Bucerius Kunst Forum zeigen: Damals bewegten Höllenängste die Menschen. Viele hatten unbeschreibliche Angst davor, was nach dem Tod kommt. Sie rechneten mit Verdammnis und großen Schmerzen. Und mit einer Welt, in der solche Monster und Ungetüme regieren.

Geschürt hatte diese Ängste die mittelalterliche Kirche. Wer sündigt - der landet in der Hölle. So predigten es damals die Pastoren. Das ist zum Glück lange vorbei. An so eine Hölle glaubt heute niemand mehr.

Trotzdem: Die Angst, von etwas Größerem verschlungen zu werden, gibt es immer noch. Große Konzerne schlucken kleine Firmen. Manche Menschen lassen sich von zu viel Arbeit auffressen. Andere von Ängsten um ihre Zukunft.

Mir hilft gegen Angst: genau zu gucken, was mir Angst macht. Vielleicht auch mit einem Freund, einer Freundin zusammen. Wenn ich mir Zeit nehme, meine Angst anzuschauen – dann können manchmal aus gerade noch großen Monstern ganz schnell kleine Schoßhündchen werden.

  • ModerationUte Schlemmer
  • KameraErik Hartung
  • ProduktionsassistenzKatja Kersting
  • ProducerIris Macke
  • ProduzentThorsten Neumann

Was uns antreibt

“Wir erzählen von Gott und der Welt. Denn wer Gott und Welt zusammen sieht, erlebt überraschende Perspektiven.“

Ute Schlemmer, Moderatorin und Fernsehpastorin