So gesehen - Gedanken zur Zeit

Ewigkeitssonntag

So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 1,5 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2013
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Wer um liebe Menschen trauert, kann das jetzt auch mit dem Smartphone tun. Hier auf dem Display kann ich eine Kerze brennen lassen – und sie wieder auspusten. 

Das ist sicher eine ganz spezielle Art, an Verstorbene zu denken. Aber es ist ja gut, seine Trauer überhaupt ausdrücken zu können. An diesem Wochenende ist Ewigkeitssonntag. Viele gehen auf Friedhöfe und zünden eine echte Kerze an. Andere besuchen die Lieblingsplätze ihrer Verstorbenen oder hören besondere Musik. Die Lebenden verbinden sich so mit den Toten.

Ewigkeitssonntag, das heißt für mich: Ich denke ganz bewusst an Menschen, die mir fehlen. Ich erinnere mich an gemeinsames Lachen, Gespräche, Erlebnisse. Das tue ich in meinem christlichen Glauben: Bei Gott ist niemand verloren! In Gottes Ewigkeit sind alle gut aufgehoben! 

Und so gibt mir der Ewigkeitssonntag Kraft. Im Erinnern an das, was war. Und im Hoffen auf das, was kommt. Das macht meinen Alltag heute reich. Und es lässt mich dankbar sein für das, was ich habe: Das Gottesgeschenk meines Lebens.

  • ModerationBischof Ulrich
  • KameraErik Hartung
  • ProducerIris Macke
  • ProduzentThorsten Neumann
  • RedaktionChristian Engels, EKD

Was uns antreibt

“Wer lebt, stellt Fragen. "So gesehen" beleuchtet diese Fragen im Licht der Weisheit der Bibel.“

Bischof Ulrich