So gesehen - Gedanken zur Zeit

Flüchtlingslager

So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 1,5 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2012
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Gerade mal acht Flugstunden trennen uns von dem Flüchtlingslager in Kenia, das ich kürzlich besucht habe. Auf engstem Raum leben einhundert Tausend Menschen da zusammen. Sie mussten alles verlassen, was ihnen vertraut war. Viele sind noch traumatisiert von der schrecklichen Gewalt, vor der sie aus ihrer Heimat geflüchtet sind. Was mir besonders nachgeht: Ich selber habe mich kurz nach dem Besuch in den Flieger gesetzt und bin wieder wohlbehalten zurück in Deutschland. Die Frauen und Männer und Kinder im Lager haben keine Chance, da wegzukommen. Sie können nicht zurück in ihr Heimatland – und sie dürfen nicht außerhalb des Lages arbeiten und leben. Solche Lager sind ein Segen. Aber: Solange es sie geben muss, läuft etwas falsch in unserer Welt. Hilfsorganisationen betreuen  Menschen in Flüchtlingslagern: der Lutherische Weltbund zum Beispiel, oder Brot für die Welt. Für sie ist jede Spende eine Hilfe. Es ist das erste Adventswochenende, wir gehen auf Weihnachten zu, das Fest der Liebe. Und das heißt auch, dass wir an andere denken. Denn was die Menschen dort wissen sollen, ist vor allem eins: Wir vergessen sie nicht.

  • ModerationBischof Ulrich
  • KameraErik Hartung
  • ProducerIris Macke
  • ProduzentThorsten Neumann
  • RedaktionChristian Engels, EKD

Was uns antreibt

“Wer lebt, stellt Fragen. "So gesehen" beleuchtet diese Fragen im Licht der Weisheit der Bibel.“

Bischof Ulrich