So gesehen - Gedanken zur Zeit

Weihnachten

So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit
So gesehen - Gedanken zur Zeit

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 1,5 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2016
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Noch eine Woche, dann ist Heiligabend. Maria und Josef sind schon auf dem Weg zur Krippe. Jeden Tag kommen sie ihr ein Stück näher. Noch ist sie leer. Noch stehen auch die Hirten nichtsahnend bei ihren Schafen. Aber in einer Woche  werden Maria und Josef an der Krippe stehen. Und darin: das Kind.

Ob Jesus damals vor über 2000 Jahren wirklich in solch einer Holzkrippe lag, ist nicht nachzuprüfen. Für Christen ist sie vor allem ein Symbol: Hungrige und Hoffende finden in der Krippe Nahrung für Leib und Seele.

Advent ist die Zeit der Erwartung. Des Ahnens: Es gibt mehr als das, was wir sehen können. Wir feiern Weihnachten, weil ein Kind geboren ist. Klein, verletzlich – und doch voller Wärme und Liebe. Für viele Menschen damals und heute: Licht in der Dunkelheit. Hell soll es werden, sagt Gott.

So kommt Gott zu uns Menschen. Das zeigt uns das Kind in der Krippe.

  • ModerationBischof Ulrich
  • KameraErik Hartung
  • ProducerIris Macke
  • ProduzentThorsten Neumann
  • RedaktionChristian Engels, EKD

Was uns antreibt

“Oft ist es überraschend, wie aktuell die biblischen Botschaften sind - und wie sie uns mitten im Alltag neue Perspektiven aufzeigen können.“

Bischof Ulrich