So Gesehen - Talk am Sonntag

Dieter Puhl, Leiter der Bahnhofsmission am Zoo, Berlin

So Gesehen - Talk am Sonntag
So Gesehen - Talk am Sonntag
So Gesehen - Talk am Sonntag
So Gesehen - Talk am Sonntag
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 20 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2018
  • Produzent: Anna Reinecke

Kontakt

Eine Produktion der Eikon Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

„Wenn ihre Seele nachts um drei klappert - die Bürger, denen es nachts um drei schlecht geht, die gehen nicht in die Klinik. Ihr Psychiater hat zu, ihre Freundin geht nicht ans Telefon, sie haben Knatsch mit ihrem Liebsten. Wo landen sie? In der Bahnhofsmission bei einer Tasse Kaffee.“ So beschreibt Dieter Puhl, Leiter einer der drei Bahnhofmissionen in Berlin, was die Bahnhofsmission so besonders macht: Sie ist täglich rund um die Uhr geöffnet und jeder ist willkommen. Und außer der Tasse Kaffee findet man immer ein offenes Ohr. Auch wenn sich die Bahnhofsmission besonders an Obdachlose richtet - hier werden alle gleich behandelt. Schon weil man den wenigsten ansieht, in welcher Situation sie leben: „Wenn ich durch eine Parkanlage gehe und sehe einen wohlgepflegten älteren Herren oder eine Dame da mit einer Tüte mit alten Brötchen, die Enten oder die Spatzen füttern, dann weiß ich nicht, ist das eigentlich ein Rentner oder ist das ein obdachloser Mensch? Ich vermute mal, wenn wir in Berlin 6.000 obdachlose Menschen haben, dann würde ich so vom Erkennen her vielleicht 800 Menschen erkennen und 5.200, da wäre ich mir auch nicht sicher.“

Genauso unterschiedlich wie die Besucher, sind die 200 Ehrenamtlichen, die in der Bahnhofsmission am Zoo arbeiten: „Da sind Spitzenmanager mit dabei, da sind Politiker mit dabei, da sind arbeitslose Menschen mit dabei, da sind Menschen, die Grundsicherung beziehen. Und das Schöne ist, wenn sie hinter der Geschirrspül-maschine in der Bahnhofsmission stehen, ist es eigentlich shit egal, ob sie der Bürgermeister sind oder ob sie arbeitslos sind.“ Auch wenn die Arbeit hart sein kann, Dieter Puhl hat keine Probleme, Freiwillige zu finden. Besonders begehrt sind ausgerechnet die Weihnachtsfeiertage: „Jetzt zum Jahresende bewerben sich zum Beispiel um die 600 Menschen, um Heiligabend bei uns mitarbeiten zu dürfen.“ Warum? „Weil helfen glücklich macht“. Und noch etwas ist ihm wichtig: „Wir haben als Stadtmission in Berlin ein schönes Wort, um das wir kreisen, das wir versuchen zu erfüllen, das heißt Herzenswärme und Herzensbildung.“

„Ich bin Leiter, der Chef ist Jesus. Ist auch eine schöne Arbeitsteilung“

  • ModerationJulia Scherf
  • KameraAndré Dekker
  • KameraErik Hartung
  • SchnittDaniel Probst
  • TonSylvester Rohwer
  • MaskenbildFenja Kothé
  • AufnahmeleitungSusanne Gerriets
  • ProducerMareike Manecke
  • ProducerSarah Bekele
  • ProduzentAnna Reinecke
  • RedaktionChristian Engels, EKD
  • RedaktionMichael Marx, Sat.1

Was uns antreibt

“Jeder Mensch hat eine spannende Geschichte, eine einzigartige Sicht auf das Leben. Darüber möchte ich mit meinen Gästen sprechen.“

Julia Scherf, Moderatorin