So Gesehen - Talk am Sonntag

Henning Wehland

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 20 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2014
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der Eikon Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Henning Wehland gehört zu den erfolgreichsten Musikern Deutschlands. Bereits mit 18 hatte er seinen ersten Plattenvertrag, später verkaufte er mit seiner Band „H-Blockx“ Millionen Tonträger. Heute ist Wehland nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne aktiv: Als Coach und Juror der Castingshow „The Voice Kids“ trainiert er junge Talente: „Die Kinder sind mutig, weil sie spüren, dass sie etwas können, was außergewöhnlich ist und sich dann vor einem Millionenpublikum auf eine Bühne stellen.“ Eine Eigenschaft, die Wehland sehr bewundert, denn der Rockmusiker hat in seinem Leben oft mit Ängsten zu kämpfen gehabt: „Ich hab nach wie vor große Angst, wenn es um Öffentlichkeit geht. Ich kann mich selber nur schwer einschätzen und daraus entsteht dann eine Unsicherheit, die auch teilweise zu einer Angst werden kann.“

Die Kraft, seine Ängste zu überwinden, schöpft er auch aus seinem Glauben: „Der Glaube an Gott bedeutet mir schon sehr, sehr viel. Das ist ähnlich wie mit der Musik, das hat viel mit Herzblut zu tun.“ Doch auf dem Weg seines Glaubens machte er nicht immer nur positive Erfahrungen. Mit 16 lebte Wehland ein Jahr in einer fundamentalistisch orientierten christlichen Familie in den USA: „Ich habe jeden Sonntag zwei Stunden Bibelunterricht gehabt, bevor wir dann bis zu sechs Stunden im Gottesdienst standen. Die nehmen die Bibel Wort für Wort als ihr Gesetz. Es gibt keine Form der Interpretation. Diese Zeit war sehr viel Kopfstress. Aber es war auch eine Form in der ich gemerkt habe, wie wichtig ist mir Glaube eigentlich?“ Heute ist er ihm so wichtig, dass er als Mitglied der „Söhne Mannheims“ sogar darüber singt: „Ich hab immer das Gefühl, dass ich mich erklären und entschuldigen muss, weil der Satz ‚Ich glaube an Gott‘ eine sehr große und universelle Bedeutung hat. Aber auch da habe ich mich mittlerweile an die Angst gewöhnt und kann das mit offenem Herzen sagen.“

„Gott ist für mich letzten Endes die reinste Form der Liebe“, so Wehland.

  • ModerationJulia Scherf
  • ProducerAnna Reinecke
  • ProducerMareike Manecke
  • ProduzentThorsten Neumann
  • RedaktionChristian Engels, EKD
  • RedaktionMichael Marx, Sat.1
  • MitarbeitSarah Bekele

Was uns antreibt

“Jeder Mensch hat eine spannende Geschichte, eine einzigartige Sicht auf das Leben. Darüber möchte ich mit meinen Gästen sprechen.“

Julia Scherf, Moderatorin