Seite teilen

So Gesehen - Talk am Sonntag

Roger Cicero

So Gesehen - Talk am Sonntag
So Gesehen - Talk am Sonntag
So Gesehen - Talk am Sonntag
So Gesehen - Talk am Sonntag
prev next

Serie

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 20 Minuten
  • Sender: Sat.1

Produktion

  • EIKON Nord GmbH
  • Produktionsjahr: 2015
  • Produzent: Thorsten Neumann

Kontakt

Eine Produktion der Eikon Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Ob Jazz, Pop oder Swing, Roger Cicero ist überall zu Hause. Bislang kennt man ihn vor allem für seine beschwingten deutschen Texte. Das könnte sich jedoch mit seinem neuen Projekt ändern: Für „Cicero Sings Sinatra“ interpretiert der Sänger englische Stücke der Jazzlegende Frank Sinatra. Für Cicero eine ganz besondere Ehre: „Es war zwar eine späte Liebe, aber seit dem Anfang meine Studiums begleitet mich Frank Sinatra. Sein Album ,Sinatra at the Sands‘ ist für mich wie meine Bibel.“

Mit zehn Jahren fing Cicero an zu singen, mit 18 stand er beim Bundesjugend Jazzorchester das erste Mal mit einer Big Band auf der Bühne. Die Musik ist Ciceros Lebenselixier und auch eine Verbindung zu Gott kann er durch die Musik finden: „Die Intensität des Berühren-Werdens von Musik ist bei mir so hoch, dass ich da definitiv an höhere Mächte glaube.“ Auch wenn Cicero keiner Religion mehr angehört, beschreibt er sich als sehr spirituellen Menschen: „Ich glaube definitiv an Gott und habe da meine persönliche Vorstellung von ihm, und meine persönliche Art und Weise in Kommunikation zu treten. Dieser Kontakt geht meistens auch einher mit einer inneren Ruhe und einem großen Vertrauen, dass sich Dinge so entwickeln werden, wie sie es sollen.“ Dieses Vertrauen zu haben ist dem Sänger nicht immer leicht gefallen. Für ihn ist sein Glaube ein ständiger Prozess, mit dem er sich gern auseinandersetzt: „Spiritualität ist für mich keine Einstellung, sondern ein Training und etwas, was man auch nähren muss. Für mich ist das nichts Selbstverständliches. Ich weiß, dass ich da auch aktiv etwas machen muss.“

 „Sobald ich mein Herz spüre, ist das immer etwas, das ich als etwas Göttliches empfinde.“

  • ModerationJulia Scherf
  • KameraAndré Dekker
  • KameraErik Hartung
  • SchnittDaniel Probst
  • LichtOle Förster
  • TonAndreas Bäurle
  • MaskenbildFenja Kothé
  • AufnahmeleitungSusanne Gerriets
  • Junior-ProducerSarah Bekele
  • ProducerAnna Reinecke
  • ProducerMareike Manecke
  • ProduzentThorsten Neumann
  • RedaktionMarkus Bräuer, EKD
  • RedaktionMichael Marx, Sat.1

Was uns antreibt

“Jeder Mensch hat eine spannende Geschichte, eine einzigartige Sicht auf das Leben. Darüber möchte ich mit meinen Gästen sprechen.“

Julia Scherf, Moderatorin