Seite teilen

The Forecaster

The Forecaster
The Forecaster
The Forecaster
The Forecaster
The Forecaster
prev next

Dokumentation

  • Erstausstrahlung:
  • Länge: 100 Minuten
  • Regie: Marcus Vetter und Karin Steinberger
  • Sender: SWR, NDR, ARTE

Produktion

  • Eikon Media GmbH
  • Produktionsjahr: 2014
  • Produzent: Marcus Vetter, Michael Heiks, Ulli Pfau

Kontakt

  • Ulli Pfau
  • EIKON Media GmbH
    Film- und Fernsehproduktion
    Bergmannstrasse 102
    10961 Berlin
  • Tel. +49-(0)30-695 372-0
  • info@eikon-film.de

Ein Produktion von: FILMPERSPEKTIVE GmbH

In Koproduktion mit: EIKON Media GmbH, TV PLUS Hannover, SWR/NDR/ARTE
Gefördert von Medienboard Berlin-Brandenburg, Nordmedia, DFFF

Das ORAKEL (engl. THE FORECASTER) ist ein Dokumentarfilm über Martin Arthur Armstrong, ein Finanzmagier aus Philadelphia, der in den neunziger Jahren mit Hilfe eines Computermodels und der Zahl Pi auf den Tag genau Wendedaten der Wirtschaft voraussagte:

Mit Hilfe seiner geheimnisvollen Entdeckung sagte er den Oktobercrash 1987 voraus, die Dollar-Baisse 1986 und den Nikkei Crash 1989. Er wurde zum Ökonom des Jahrzehnts gekürt. Die Japaner nannten ihn einfach nur Mr. YEN.

Als das FBI 1999 seine Büroräume stürmte, um an sein geheimnisvolles Computermodell zu kommen, wurde er kurze Zeit später wegen Betrugs verhaftet und sieben Jahre wegen Missachtung des Gerichts eingesperrt – ohne Gerichtsverfahren. Seit September 2011 ist Martin Armstrong wieder frei.

Er hat sich bereit erklärt die Hauptfigur dieses Films zu werden - ein Film über die weltweite Finanzkrise, der wir scheinbar machtlos gegenüberstehen. Doch Martin Armstrong glaubt eine Lösung zu haben und bietet den Regierungen seine Hilfe an, um den globalen Armageddon zu verhindern.

  • RegieMarcus Vetter und Karin Steinberger
  • AutorMarcus Vetter und Karin Steinberger
  • KameraGeorg Zengerling und Michele Gentile
  • TonAljoscha Haupt
  • HerstellungsleitungJan Bullerdieck
  • ProduzentMarcus Vetter, Michael Heiks, Ulli Pfau
  • RedaktionGudrun Hanke-El Ghomri, Kai Henkel (SWR), Barbara Biemann (NDR), Claudia Bucher (ARTE)