Lake Tanganjika ist ein wilder See und der einzige des afrikanischen Kontinents, der zwei Wunderwelten vereint, unberührte Wildnis mit Schimpansen, Elefanten und Löwen an den Küsten und glasklare Wasserwelten mit einem sagenhaften Artenreichtum. Der See ist nicht nur groß wie ein Meer, er verhält sich auch so. Sonnenuntergänge, gelegentlichen Stürme und meterhohen Wellen erinnern an den Pazifik und im See leben Sardinen, eine Vielzahl bunter Fische, Krabben, Quallen und sogar Schwämme. Die Strände sind weiß und das Wasser ist klar, der Tanganjika ist ein Meer im Herzen Afrikas.

Kameramann Christian Stolz, Regisseur Harald Pokieser, der legendäre Forscher Heinz Büscher und Michael Müllner, verantwortlich für Technik und Ton. Heinz Büscher ist der weltweit führende Spezialist für die Fischfamilie der Buntbarsche im Tanganjikasee. Diese Fische und ihre stammesgeschichtliche Entwicklung gelten als Modell für die Erklärung, wie es dazu kommt, dass sich in einem Lebensraum neue Arten herausbilden. Büscher hat mehr als 80 Publikationen verfasst und 16 neue Fischarten entdeckt. Seit 50 Jahren bereist er den Tanganjikasee. Harald Pokieser: „Der alte Knabe (79) taucht täglich 25 Meter tief und filmt für uns. Ein überaus witziger und hilfsbereiter Mann!“

In Koproduktion von ORF Universum, ORF Enterprise, ZDF-ARTE, Cosmos Factory und EIKON Media