Serie/Reihe

30 Minuten Deutschland – Justice Kurze Nase, nackte Haut – Haustiere vor Gericht

Synopsis

Ein Nacktkater soll auf behördliche Anordnung kastriert werden, weil er kein
Fell hat und die Schnurrhaare fehlen. Das Gericht stellt ein Zuchtverbot aus.
Sein Frauchen will das nicht hinnehmen und geht in Berufung.
Ein „Bully“ muss zur Nasen-OP. Sein Herrchen zahlt einige tausend
Euro dafür. Der Chirurg beklagt die wachsenden Leiden der Hunde mit den
kurzen Schnauzen.
Wann stehen Haltung und Zucht heimischer und exotischer Tiere unter Strafe?

Format: Serie/Reihe
Erstausstrahlung: 26.03.2018
Länge: 30 Minuten
Sender: RTL
Produktion: EIKON Hamburg
Produktionsjahr: 2018
Produzent: Thorsten Neumann

Stab & Darsteller
Moderation
Julia Scherf
Autor*in
Andreas Kuno Richter
Kamera
Florian Henke, Erik Hartung, Thomas Henkel, Jens Scherer
Schnitt
Daniel Probst
Animation
Tina Obladen
Produktionsleitung
Susanne Gerriets
Produzent*in
Thorsten Neumann
Redaktion
Stefan Suchalla
Kontakt

Thorsten Neumann
Springeltwiete 5
20095 Hamburg
Tel. 040/3006187-0
mail@eikon-nord.de

Mehr zum Thema

Das Berliner Tierheim

Ein Artikel zum Thema: "Nacktkatzen-Zucht-Qualzucht? Wo sind die Grenzen im Zuchtgeschäft?"

Tierheim Leipzig

Tierschutzverein Zwickau und Umgebung e.V.

Unsere Buchempfehlung: „Gutes Tier – böser Mensch?“ von Jürgen Körner, Verlag Vandenhoeck & Ruprecht

Weitere Folgen

30 Minuten Deutschland – Justice

Die Mühlen der Justiz – der lange Kampf um Gerechtigkeit

30 Minuten Deutschland – Justice

Teures Straßenpflaster - wenn Anwohner zahlen müssen

30 Minuten Deutschland – Justice

Gaffer - die grausame Welt der Schaulustigen

30 Minuten Deutschland – Justice

Störenfriede und Querulanten – der ganz normale Wahnsinn vor Gericht

30 Minuten Deutschland – Justice

Gefängnis statt Geldstrafe – sind Ersatzfreiheitsstrafen gerecht?