Dokumentarfilm

37 Grad – Meine Frau zahlt!

Synopsis

Eine Produktion der EIKON Media im Auftrag des ZDF

In Deutschland erwirtschaften mittlerweile in jedem 10. Familienhaushalt die Frauen das Haupteinkommen. (Zahl aus der aktuellen Studie der Böckler-Stiftung, 2010)

Ein Rollentausch: verdient die Frau das Familieneinkommen, stellt das die Paarbeziehung oft auf die Probe. Die 37°-Sendung „Meine Frau zahlt“ beleuchtet ein soziales Phänomen unserer Zeit. Einerseits sind Frauen immer besser ausgebildet und verdienen mehr Geld, andererseits verlieren verdienende Männer immer schneller ihren Arbeitsplatz. Was die soziale Wirklichkeit einfordert, passt mit dem Rollenverständnis von Mann und Frau nicht immer zusammen. Wer das Geld verdient, hat die Macht – auf diese Weise kommen Mann und Frau in dem umgekehrten Lebensmodell nicht zusammen.

37 Grad fragt nach, wie Männer den Rollenwechsel gefühlsmäßig überstehen. Wie schaffen es die Paare, ihre finanzielle „Über- bzw. Unterlegenheit“ zu akzeptieren und damit zu leben? Was bedeutet es, wenn die Frau die Haupternährerin ist?

Format: Dokumentarfilm
Erstausstrahlung: 10.08.2010
Länge: 30 Minuten
Sender: ZDF
Produktion: EIKON Berlin
Produktionsjahr: 2010
Produzent: Ulli Pfau

Stab & Darsteller
Regie
Sibylle Trost
Autor
Sibylle Trost
Kamera
Michael Lange, Wolfgang Lindig
Produktionsleitung
Felix Anschütz, Judith Berges
Produzent*in
Ulli Pfau
Redaktion
Hanne Huntemann, ZDF
Kontakt

Ulli Pfau
EIKON Media GmbH
Film- und Fernsehproduktion
Bergmannstrasse 102
10961 Berlin
Tel. +49-(0)30-695 372-0
info@eikon-film.de

Mehr zum Thema

ZDF 37 Grad: Meine Frau zahlt!
Weitere Informationen finden Sie in unserem Shop.

Ähnliche Produktionen

WEGE DURCHS LABYRINTH – Der Komponist Krzysztof Penderecki

Wo bleiben die Frauen?

Französinnen in der Politik

Einsatz im Krisengebiet