Spielfilm

ALGIERS CONFIDENTIAL Ein paar Tage Licht

Synopsis

Als im Oktober 2012 in Algerien der Manager eines deutschen Rüstungskonzerns entführt wird, heißt es sofort: Al-Qaida hat zugeschlagen.

Doch für BKA-Mann Ralf Eley, an der deutschen Botschaft in Algier stationiert, gibt es zu viele Ungereimtheiten. Heimlich beginnt er zu ermitteln und findet bald heraus, dass viel mehr auf dem Spiel steht als das Leben des Entführten.

Als er begreift, dass die algerische wie auch die deutsche Regierung die Wahrheit vertuschen wollen, ist es zu spät: Längst geht es auch um Eleys eigenes Schicksal.

Format: Spielfilm
Erstausstrahlung: 01.04.2022
Länge: 2 x 90 Minuten
Sender: ZDF/Arte
Produktion: EIKON Köln
Produktionsjahr: 2021
Produzent: Mario Krebs
Philippe Alessandri
Balthazar de Ganay

Stab & Darsteller
Regie
Frédéric Jardin
Autor
Abdel Raouf Dafri
in Zusammenarbeit mit Oliver Bottini
Kamera
Michael Amathieu
Thomas Caselli
Sophie Cadet
Licht
Andreas Theiner
Brahim El Mazrhi
Ton
Étienne Haug
Casting
Sabine Schwedhelm
Frédérique Amand
Szenenbild
Ellen Latz
Yan Arlaud
Halima Zniber
Requisite
Sylke Hannemann, Dagmar Wiggenhauser, Reinhold "Ringer" Broil, Hamlima Zniber, Rhita Lakhdar, Abdelkader Berhach, Hakim Zouhri, Donat Massoni
Kostümbild
Sandra Jones-Irlenborn
Maskenbild
Thorsten Esser
Marcus Michael
Zhor Bennani
Lalla Rkia Ezzhar El Idrissi
Schnitt
Mike Fromentin
Christophe Pinel
Musik/Komposition
Nicolas Errèra
Sounddesign
Nikola Medic
Tobias Mahlstedt
Mischung
Cédric Lionnet
Michael Kaczmarek
Aufnahmeleitung
Sonja Fischer
Robin Uhlmann
Rabii Elbakki
Miloud Akdim
Produktionsleitung
Jutta Bürsgens (EIKON Media)
Souad Lamriki (Agora Films)
Bénédicte Belloqo (Agora Films)
Postproduktion
Philipp Dufft
Herstellungsleitung
Marcella Rafael
Produzent*in
Mario Krebs
Philippe Alessandri
Balthazar de Ganay
Redaktion
Diana Kraus (ZDF)
Elke Müller (ZDF)
Frank Syberth (ZDF)
Olaf Grunert (arte/ZDF)
Olivier Wotling (arte France)
Adrienne Fréjacques (arte France)
Darsteller*innen
Ken Duken, Hania Amar, Sofiane Zermani, Dali Benssalah, Hammou Graïa, Isaak Dentlerm Anna Schudt, Martin Brambach, Raphael Acloque, Idir Chender, Caroline Hanke, Jele Brückner, Foëd Amara, Mohamed Djouhri, Patrick Heyn, Marc Hosemann, Rainer Furch, Oliver Chantreau, u.a.
Kontakt

EIKON Media GmbH
Breite Straße 40
50667 Köln

Tel: +49 221 271 208 0
info@eikon-film.de

Ähnliche Produktionen

Polizeiruf 110: Hermann

Adam Raczek auf Spurensuche in der Vergangenheit

Tatort – Kunstfehler

Pretty Mama