Dokumentarfilm

Die Parasiten sind unter uns

Synopsis

Ein Dokumentarfilm der EIKON Süd für den Themenabend „Parasiten“ im Auftrag von ZDF/Arte, gefördert von den FilmFernsehFonds Bayern

Faszination und Bedrohung: Ein Film über Nutzen und Schaden des Parasiten und ein Film über uns selbst. Parasit, das Wort verheißt nichts Gutes.

Parasit: Schon das Wort allein löst Ekel aus, man denkt an Krankheiten und Seuchen, an etwas, das in und von einem selbst leben kann, ohne dass man je davon in Kenntnis gesetzt wurde, geschweige denn irgendeinen Kontrollmechanismus an die Hand bekäme, den man anwenden könnte! Am besten man hat erst gar nichts mit ihnen zu tun! Bei näherem Hinsehen allerdings stellt sich heraus: Parasiten sind überall und unvermeidbar und – unerhört: Wir gehören auch dazu, denn: „Für den Parasiten bedeutet der menschliche Wirt Nahrung, Zuflucht und Sicherheit, eben das, was für den Menschen die Erde ist“ Wie also? … stellt sich die Frage – Wer also ist der Parasit? Sind die Parasiten unter uns, oder sind gar wir die Parasiten?

Format: Dokumentarfilm
Erstausstrahlung: 08.04.2005
Länge: 60 Minuten
Sender: ZDF, Arte
Produktion: EIKON München
Produktionsjahr: 2005
Produzent: Susanne Petz

Stab & Darsteller
Regie
Kirsten Esch, Britta Becker, Holger Rusch, Wolfgang Lehner
Autor
Kirsten Esch
Produktionsleitung
Jan Bullerdieck
Produzent*in
Susanne Petz
Redaktion
Kathrin Brinkmann, ZDF/Arte
Kontakt

EIKON Süd
Birkerstr. 22
80636 München
Tel. +49.89.130 143 010
mail@eikon-sued.de

“Ein sehenswerter Film zu einem Thema, das in seiner sozialen Dimension noch längst nicht ausgeschöpft ist“

R. Suchsland, TAZ
Ähnliche Produktionen

Die Kunst des Loslassens

Viktoria Mullova

Zwischen Perfektion und Freiheit

Das große Spiel um Macht und Öl