Spielfilm

Nachbarinnen

Synopsis

Eine Gemeinschaftsproduktion von EIKON / JUNIFILM / Rundfunk Berlin-Brandenburg / HFF „Konrad Wolf“. Gefördert durch die MDM, Mitteldeutsche Medienförderung, und Medienboard Berlin-Brandenburg

Die allein stehende Paketfrau Dora lebt zurückgezogen in einem Leipziger Plattenbau und meistert ihr Leben mit trockenem Humor. Unerwartet muss sie ihre polnische Nachbarin Jola bei sich beherbergen. Der schillernden Polin, die eines Verbrechens beschuldigt wird, droht die sofortige Abschiebung.Dora, die ihr anfangs nur widerwillig und notgedrungen hilft, entwickelt eine starke Faszination für ihren unfreiwilligen Gast.

Zunehmend gefangen in ihren Gefühlen und den verdrängten Konflikten der Vergangenheit, tut sie alles, um Jola bei sich zu behalten. Als sie erfährt, dass sich die Vorwürfe gegen Jola zerschlagen haben, belügt sie sie und dramatisiert den Stand der Ermittlungen. Doch Jola, immer verzweifelter, kommt hinter ihre Lüge…

Format: Spielfilm
Erstausstrahlung: 27.04.2004
Länge: 88 Minuten
Sender: ARD
Produktion: EIKON Berlin
Produktionsjahr: 2004
Produzent: Ernst Ludwig Ganzert, Wolfgang Tumler, Anke Hartwig, Jan Philip Lange

Stab & Darsteller
Regie
Franziska Meletzky
Autor
Elke Rössler
Kamera
Aleandra Czok
Producer*in
Lydia Elmer
Produzent*in
Ernst Ludwig Ganzert, Wolfgang Tumler, Anke Hartwig, Jan Philip Lange
Redaktion
Cooky Ziesche, rbb
Kontakt

Ernst Ludwig Ganzert
EIKON Media GmbH
Film- und Fernsehproduktion
Bergmannstrasse 102
10961 Berlin
Tel. +49-(0)30-695 372-0
info@eikon-film.de

Ähnliche Produktionen

Tatort: Hitchcock und Frau Wenicke

Tatort – Das Muli

Unter Verdacht – Verlorene Sicherheit (1/2)

Doppelfolge