Serie/Reihe

So Gesehen – Talk am Sonntag Zohre Esmaeli, Topmodel

Synopsis

Eine Produktion der Eikon Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

„Freiheit“ war für Zohre Esmaeli lange ein Fremdwort. Aufgewachsen in Afghanistan musste sie als 13-jährige mit ihrer Familie vor den Taliban nach Deutschland fliehen. Doch die Freiheit fand sie hier auch nicht. Zohre musste wieder flüchten – diesmal vor der eigenen Familie. Heute ist sie das einzige international erfolgreiche Topmodel aus Afghanistan und ein Vorbild für viele Frauen. 

Auf ihrer ersten Flucht war Zohre als junges Mädchen lange nicht klar, ob sie jemals das Ziel „Deutschland“ erreichen würde: „Man wird auf der Flucht wie eine Ware behandelt. Man wird von einem Land ins andere, von einer Schlepperbande zur anderen weitergereicht. Ich hatte einen Monat lang immer drei Hosen an, weil es jederzeit weitergehen konnte. Die Ungewissheit und die Angst, dass man nicht weiß, was kommt, sind sehr groß.“ Zohre und ihre Familie überlebten die sechsmonatige beschwerliche Reise.

Angekommen in Deutschland erlebte Zohre jedoch nicht das erträumte Paradies. Denn die afghanische Erziehung, geprägt von Strenge und Verboten für die junge Zohre, führte die Familie auch in der neuen Heimat weiter. Zohre musste eine Entscheidung treffen: „Meine Vorstellung eines individuellen und freien Lebens war anders als die meiner Familie. Das war die zweite harte Phase meines Lebens, als ich gesagt habe, dass ich mich von ihnen trenne. Mein Drang zur Freiheit war so groß, dass ich meine Angst überwand und diesen Schritt zu einem freien Leben gewagt habe.“ Ein Jahr lang hatte Zohre keinen Kontakt zu ihrer Familie. Ein Schritt, den Zohre trotzdem nie bereut hat – und der ihr endlich die Freiheit gab, die sie sich immer erträumt hatte. 

„Es gab Höhen und Tiefen und manchmal verzweifelte ich auch an mir selbst. Aber heute kann ich sagen, dass alles richtig war.“ 

Format: Serie/Reihe
Erstausstrahlung: 12.04.2015
Länge: 20 Minuten
Sender: Sat.1
Produktion: EIKON Hamburg
Produktionsjahr: 2015
Produzent: Thorsten Neumann

Stab & Darsteller
Moderation
Julia Scherf
Mitarbeit
Sarah Bekele
Producer*in
Anna Reinecke, Mareike Manecke
Produzent*in
Thorsten Neumann
Redaktion
Christian Engels, EKD, Michael Marx, Sat.1
Kontakt

Anna Reinecke
Springeltwiete 5
20095 Hamburg
Tel. 040/3006187-0
mail@eikon-nord.de

Mehr zum Thema

www.tv-ev.de

www.sat1.de

facebook

“Jeder Mensch hat eine spannende Geschichte, eine einzigartige Sicht auf das Leben. Darüber möchte ich mit meinen Gästen sprechen.“

Julia Scherf, Moderatorin
Weitere Folgen

So Gesehen – Talk am Sonntag

Lisa Ortgies

So Gesehen – Talk am Sonntag

Ralph Siegel

So Gesehen – Talk am Sonntag

Roger Cicero

So Gesehen – Talk am Sonntag

Volker Beck

So Gesehen – Talk am Sonntag

Ben Becker

So Gesehen – Talk am Sonntag

Susi Kentikian

So Gesehen – Talk am Sonntag

Graziella Schazad, Sängerin

So Gesehen – Talk am Sonntag

Oliver Beerhenke

So Gesehen – Talk am Sonntag

Peter Harry Carstensen

So Gesehen – Talk am Sonntag

Jacqueline Thießen

So Gesehen – Talk am Sonntag

Mehmet Kurtulus

So Gesehen – Talk am Sonntag

Katja Kessler

So Gesehen – Talk am Sonntag

Till Demtroeder

So Gesehen – Talk am Sonntag

Gisela Friedrichsen

So Gesehen – Talk am Sonntag

Tetje Mierendorf

So Gesehen – Talk am Sonntag

Rebecca Immanuel

So Gesehen – Talk am Sonntag

Charley Ann Schmutzler

So Gesehen – Talk am Sonntag

Maren Kroymann

So Gesehen – Talk am Sonntag

Matthias Berg, Jurist und Autor

So Gesehen – Talk am Sonntag

Michael Rohde, Militärgeistlicher