Serie/Reihe

So Gesehen – Talk am Sonntag Maren Kroymann

Synopsis

Eine Produktion der Eikon Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Bekannt wurde sie in den Achtzigerjahren als erste linke feministische Fernseh-Serienmutter – ausgerechnet in der Rolle einer Pfarrersgattin. Maren Kroymann, gefeierte Kabarettistin und Schauspielerin mit einer großen Leidenschaft für Gesang.

Musik und Kirche prägten sie schon in ihren Kindertagen. In der Familie wurde vor den Mahlzeiten gebetet, mit fünf Jahren sang sie im Tübinger Kinder-Kirchenchor, dem „Chörle“: „Singen ist die schönste Art, Musik kennenzulernen. Ich habe gelernt, die Musik zu lieben.“ Die studierte Literaturwissenschaftlerin erinnert sich auch gerne an die Predigten in ihrer Kirche: „Ich habe exzellente Gedankenausführungen, die mit Bibel und sozialem Denken zusammenhingen, erlebt. Das war großartig für meinen Geist und meine Seele.“ In den Siebzigerjahren überlegte Maren Kroymann, aus der Kirche auszutreten. Doch sie wollte das sozialpolitische Engagement der Kirche würdigen: „Es gab Versöhnung mit Polen, es wurde die Nazizeit aufgearbeitet. Das hat mir Respekt abgenötigt und ich war der Meinung, in ländlichen Gegenden kann die Kirche tatsächlich viel ausrichten.“

Derzeit tourt die erfolgreiche Sängerin mit ihrem musikalischen Bühnenprogramm „In My Sixties“ durch Deutschland, in dem sie die „rückschrittliche Zeit“ ihrer Jugend kritisch und mit Witz aufarbeitet: „Ich finde, es gibt keinen Grund, die Zeit zu glorifizieren. `68 war dringend nötig und auch die Frauenbewegung, die viel später erst richtig einsetzte.“

Maren Kroymann ist auch mit Mitte Sechzig voller Tatendrang: „Es gibt noch viel zu erleben, ich kann noch viel Neues anpacken. Ich kann genauso neugierig sein, aber ich ruhe mehr in mir und habe nicht mehr den Stress und diese Unsicherheitsgefühle.“

„Eine gute Predigt ist wie gutes Entertainment: Ich will etwas begreifen und ich will in meinem Herzen bewegt werden.“

Format: Serie/Reihe
Erstausstrahlung: 01.03.2015
Länge: 20 Minuten
Sender: Sat.1
Produktion: EIKON Hamburg
Produktionsjahr: 2015
Produzent: Thorsten Neumann

Stab & Darsteller
Moderation
Julia Scherf
Mitarbeit
Sarah Bekele
Producer*in
Anna Reinecke, Mareike Manecke
Produzent*in
Thorsten Neumann
Redaktion
Christian Engels, EKD, Michael Marx, Sat.1
Kontakt

Anna Reinecke
Springeltwiete 5
20095 Hamburg
Tel. 040/3006187-0
mail@eikon-nord.de

Mehr zum Thema

www.tv-ev.de

www.sat1.de

“Jeder Mensch hat eine spannende Geschichte, eine einzigartige Sicht auf das Leben. Darüber möchte ich mit meinen Gästen sprechen.“

Julia Scherf, Moderatorin
Weitere Folgen

So Gesehen – Talk am Sonntag

Lisa Ortgies

So Gesehen – Talk am Sonntag

Ralph Siegel

So Gesehen – Talk am Sonntag

Roger Cicero

So Gesehen – Talk am Sonntag

Volker Beck

So Gesehen – Talk am Sonntag

Ben Becker

So Gesehen – Talk am Sonntag

Susi Kentikian

So Gesehen – Talk am Sonntag

Graziella Schazad, Sängerin

So Gesehen – Talk am Sonntag

Oliver Beerhenke

So Gesehen – Talk am Sonntag

Peter Harry Carstensen

So Gesehen – Talk am Sonntag

Jacqueline Thießen

So Gesehen – Talk am Sonntag

Mehmet Kurtulus

So Gesehen – Talk am Sonntag

Katja Kessler

So Gesehen – Talk am Sonntag

Till Demtroeder

So Gesehen – Talk am Sonntag

Gisela Friedrichsen

So Gesehen – Talk am Sonntag

Tetje Mierendorf

So Gesehen – Talk am Sonntag

Zohre Esmaeli, Topmodel

So Gesehen – Talk am Sonntag

Rebecca Immanuel

So Gesehen – Talk am Sonntag

Charley Ann Schmutzler

So Gesehen – Talk am Sonntag

Matthias Berg, Jurist und Autor

So Gesehen – Talk am Sonntag

Michael Rohde, Militärgeistlicher