Serie/Reihe

So Gesehen – Talk am Sonntag Sebastian Hilpert

Synopsis

Eine Produktion der Eikon Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Er hat eine Leopardin unter dem Kinn gekrault, mit Geparden gekuschelt und Nashörner großgezogen. Als Wildhüter und Fotograf kam Sebastian Hilpert diesen Wildtieren in der Kalahari-Wüste in Namibia unglaublich nah. Gleichzeitig musste er den erbarmungslosen Kampf um die letzten Nashörner miterleben.

„Das ist ein Krieg. Das heißt dort Rhinowar.“ Um die verwaisten Nashörner hat Sebastian Hilpert sich in Wildtierauffangstationen gekümmert. „Von dem Spitzmaulnashorn gab es irgendwie 1900 rum noch circa 850.000 auf dem ganzen afrikanischen Kontinent, also fast eine Millionen. In den 60er-Jahren gab es dann nur noch 80.000, also nur noch 10 Prozent. Und mittlerweile sind wir bei 5.000. Also nur noch 5.000 freilebende Spitzmaulnashörner in ganz Afrika. Und wenn es so weiter geht, gibt es in 10 Jahren überhaupt keine mehr.“ Der Grund für diesen Krieg? „Die Traditionelle Chinesische Medizin ist das Problem. Der Schwarzmarkt wird immer größer, die Nachfrage aus Fernost wird immer größer und zwar nach Horn des Nashorns für diese ja Traditionelle Chinesische Medizin, weil die dort eben eine Heilwirkung hat angeblich, die wissenschaftlich überhaupt gar nicht belegt ist.“

Bevor Sebastian Hilpert nach Afrika gereist ist, war er zwölf Jahre lang Soldat bei der Bundeswehr. Ein Job, der ihn nicht glücklich gemacht hat. „Ich war da in einer Tätigkeit gefangen, die nicht meinem Wesen oder mir selbst entsprochen hat“, sagt Sebastian Hilpert heute. Er kündigt und will sich als Volontär in Afrika eine Auszeit nehmen. Mittlerweile war er bereits sieben Mal dort und hat in seinem Buch „Überleben“ seine Erfahrungen aufgeschrieben. Sein Anliegen: „Ich will einfach dieses unglaubliche Gefühl, diese faszinierenden Tiere in der Wildnis zu erleben,  auch noch für künftige Generationen erhalten.“

Format: Serie/Reihe
Erstausstrahlung: 07.07.2019
Länge: 20 Minuten
Sender: Sat.1
Produktion: EIKON Hamburg
Produktionsjahr: 2019
Produzent: Anna Reinecke

Stab & Darsteller
Moderation
Julia Scherf
Kamera
André Dekker, Julian Ringer
Ton
Tim Wichmann
Maskenbild
Fenja Kothé
Schnitt
Daniel Probst
Aufnahmeleitung
Susanne Gerriets
Producer*in
Sarah Bekele, Caroline Schmidt, Mareike Manecke
Produzent*in
Anna Reinecke
Redaktion
Christian Engels, EKD, Michael Marx, Sat.1
Kontakt

Anna Reinecke
Springeltwiete 5
20095 Hamburg
Tel. 040/3006187-0
mail@eikon-nord.de

Mehr zum Thema

 

 

www.tv-ev.de

www.sat1.de

Café Elbfaire

"Überleben" von Sebastian Hilpert

“Jeder Mensch hat eine spannende Geschichte, eine einzigartige Sicht auf das Leben. Darüber möchte ich mit meinen Gästen sprechen.“

Julia Scherf, Moderatorin
Weitere Folgen

So Gesehen – Talk am Sonntag

Eric Wrede, Bestatter

So Gesehen – Talk am Sonntag

Regina Halmich, ehemalige Box-Weltmeisterin

So Gesehen – Talk am Sonntag

Jörg Helmrich

So Gesehen – Talk am Sonntag

Sebastian Wolfrum, Pfarrer

So Gesehen – Talk am Sonntag

Pastor Wilfried Manneke, seit über 20 Jahren engagiert gegen Rechtsextremismus

So Gesehen – Talk am Sonntag

Sophie Rosentreter

So Gesehen – Talk am Sonntag

Christian Pfeiffer, Kriminologe

So Gesehen – Talk am Sonntag

Samuel Rösch, "The Voice of Germany 2018"

So Gesehen – Talk am Sonntag

Alexander Jorde, Autor und Krankenpflege-Azubi

So Gesehen – Talk am Sonntag

Miriam Höller, Moderatorin

So Gesehen – Talk am Sonntag

Jan-Christof Scheibe, Comedian und Musiker

So Gesehen – Talk am Sonntag

Laura Wrede, Autorin

So Gesehen – Talk am Sonntag

Jennifer Teege, Autorin