Spielfilm

Zu schön für mich

Synopsis

Eine Produktion der EIKON Mitte im Auftrag von Das Erste und MDR

Karin ist Ende dreißig, Mutter von zwei Kindern, rund, leidenschaftlich und richtig schön – auf ihre Art. Das hat ihr aber schon lange niemand mehr gesagt.

Und das kann so nicht bleiben, finden ihre drei Freundinnen und geben heimlich eine Kontaktanzeige auf. Karin ist alles andere als begeistert, dann fällt ihr aber aus dem Stoß von Bewerbern eine Karte mit einem Segelboot entgegen. Warum nicht doch mal etwas wagen?

Der Mann, den sie trifft, ist allerdings jünger als sie – und sieht unverschämt gut aus. Was der wohl von ihr will? Andreas ist Freigänger und wird bald aus der Haft entlassen. Eigentlich sucht er nur eine vorübergehende Bleibe, er ist auf der Durchreise, er will nach Mexiko. Aber das muss er ja nicht unbedingt Karin auf die Nase binden…

Format: Spielfilm
Erstausstrahlung: 01.08.2007
Länge: 90 Minuten
Sender:
Produktion: EIKON Berlin
Produktionsjahr: 2005
Produzent: Wolfgang Tumler

Stab & Darsteller
Regie
Karola Hattop
Autor
Scarlett Kleint
Kamera
Sebastian Richter
Ton
Fritz Pfeiffer
Szenenbild
Adrian Ochse
Kostümbild
Inger-Sofia Frerichs
Schnitt
Renate Schäfer
Musik/Komposition
Andreas Slavik
Produktionsleitung
Heidi Schuller
Produzent*in
Wolfgang Tumler
Redaktion
Karl-Heinz Staamann (MDR)
Darsteller*innen
Katharina Böhm, Kristian Kiehling, Anja Franke, Oliver Stritzel, Elisabeth Böhm, Cedrik Eich, Carolin Fink, Steffi Kühnert, Robert Glatzeder, Tobias Schulze, Ulrike Knobloch
Kontakt

Ernst Ludwig Ganzert
EIKON Media GmbH
Film- und Fernsehproduktion
Bergmannstrasse 102
10961 Berlin
Tel. +49-(0)30-695 372-0
info@eikon-film.de

Ähnliche Produktionen

Der Prediger

Unter dem Eis

Unter Verdacht – Ein Richter