Reportage/Dokumentation

Circus Krönchen Wenn die Sonne ins Gehirn scheint

Synopsis

Eine Koproduktion der EIKON Südwest und des SWR, gefördert von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg

Circus Krönchen ist etwas Besonderes in der bunten, schillernden Welt der Artisten, Clowns und Dompteure. Krönchen ist kein Zirkus Roncalli und kein Zirkus Krone. Die Truppe besteht aus 50 Männern und Frauen im Alter zwischen 18 und 70 Jahren. Sie treten aber nicht nur gemeinsam auf, sie wohnen auch zusammen – in einem alten Wasserschloss, einem Heim für Menschen mit geistiger Behinderung.
In diesem Jahr feiert der Circus Krönchen seinen 20. Geburtstag, und die Truppe ist agiler denn je. Gastspiele in ganz Deutschland sind keine Seltenheit mehr.
Circus Krönchen ist mit Sicherheit der ungewöhnlichste Zirkus Deutschlands. Von einer Behinderteninitiative ins Leben gerufen, mit Behinderten als Stars.
Der Film portraitiert die Schlossbewohner, zeigt ihren Lebensalltag, die Proben, die Gastspiele mit ihrem Zirkus, bis hin zum großen Geburtstagsfestival.

Format: Reportage/Dokumentation
Erstausstrahlung: 07.04.2005
Länge: 90 Minuten
Sender: WR
Produktion: EIKON München
Produktionsjahr: 2005
Produzent: Dr. Ernst Ludwig Ganzert

Stab & Darsteller
Regie
Andreas Kölmel
Autor
Andreas Kölmel
Kamera
Kai Ehlers, Claudia Rauch
Ton
Kramer C. O'Neill
Schnitt
Rebecca Khanide
Produktionsleitung
Kristin Holst
Produzent*in
Dr. Ernst Ludwig Ganzert
Redaktion
Stefanie von Ehrenstein (SWR), Ebbo Demant (SWR)
Darsteller*innen
Eberhard Köppen, Karl Friedrich Stackelbeck, Hans Baumgärtner, Hans Joachim „Häuptling“ Gronau, Addi „Alexis“ Schaefer, Peter Dürr u.A.
Kontakt

Ernst Ludwig Ganzert
EIKON Media GmbH
Film- und Fernsehproduktion
Bergmannstrasse 102
10961 Berlin
Tel. +49-(0)30-695 372-0
info@eikon-film.de

Mehr zum Thema

Circus Krönchen – Wenn die Sonne ins Gehirn scheint
Weitere Informationen finden Sie in unserem Shop.

Ähnliche Produktionen

Eine Welt zu erfinden

Maison de France

Leschs Kosmos

Zurück zum Mond - aber warum?