Dokumentarfilm

Das Herz von Jenin

Synopsis

Eine Koproduktion der EIKON Media mit EIKON Südwest, Mozer Films /Tel Aviv und dem SWR Baden-Baden, gefördert von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg

Preise (Auswahl):
– Deutscher Filmpreis 2010 – Bester Dokumentarfilm
– Cinema for Peace Award 2009 – Wertvollster Dokumentarfilm
– Publikumspreis „Movies that matter“ 2009 von Amnesty International
– Publikumspreis des Internationalen Filmfestivals Dubai
– DEFA-Preis des DOKLeipzig Festivals 2008
– Valladolid Internationales Film Festival 2008 – 1. Preis der Sektion „Time of History“

Das Herz von Jenin ist die Geschichte Ahmed Chatibs, einem von Israelis erschossenen Palästinenserjungen, dessen Vater Ismail sich innerhalb von zwölf Stunden entscheidet, vier Organe seines Sohnes sechs israelischen Kindern zu spenden und damit deren Leben zu retten.

Seitdem sind eineinhalb Jahre vergangen. Was hat Ismail al Chatib aus dem Flüchtlingslager Jenin mit seinem Zeichen des Friedens erreicht? Wenn man wissen will, wie Ismails Geste das Leben der Empfängerfamilien verändert hat, muss man eine Reise durch ganz Israel unternehmen: Von seinen nördlichen Hügeln an der libanesischen Grenze, über die umstrittene Heilige Stadt Jerusa-lem, bis in den Süden des Landes an den Rand der Negev-Wüste.

Das Herz von Jenin ist eine Reise durch besetze Gebiete und durch mit Vorur-teilen besetze Herzen. Er führt uns zu Menschen, die gelernt haben, ihre Vorur-teile zu überwinden und zu anderen, die auch heute noch von einem Unglück sprechen, mit dem Organ eines Arabers leben zu müssen. Es ist die Geschichte einer humanitären Geste des Friedens, die für einen kurzen magischen Augenblick, all die unlösbaren Konflikte zwischen Israel und Palästina aufzuheben scheint.

Format: Dokumentarfilm
Erstausstrahlung: 01.01.2007
Länge: 90 Minuten
Sender:
Produktion: EIKON München
Produktionsjahr: 2007
Produzent: Ulli Pfau, Ernst Ludwig Ganzert

Stab & Darsteller
Regie
Lior Geller, Markus Vetter
Autor
Lior Geller, Markus Vetter
Kamera
Nadav Hekselmann
Schnitt
Saskia Metten
Produktionsleitung
Kristin Holst
Produzent*in
Ulli Pfau, Ernst Ludwig Ganzert
Redaktion
Gudrun Hanke El Ghomri, Martina Zöllner (SWR)
Kontakt

Ulli Pfau
EIKON Media GmbH
Film- und Fernsehproduktion
Bergmannstrasse 102
10961 Berlin
Tel. +49-(0)30-695 372-0
info@eikon-film.de

Mehr zum Thema

Arte Homepage

SWR Homepage

Zeit online

Sie mussten die Hölle sehen – Auf der Flucht vor Boko Haram
Weitere Informationen finden Sie in unserem Shop.

Das Herz von Jenin
Weitere Informationen finden Sie in unserem Shop

 

Ähnliche Produktionen

Der Rote Priester

Don Antonio Vivaldi - Eine Wiederentdeckung

Die Pille und ich

Über Mädchen, Lifestyle, Sexualität und Verhütung

Lucy McEvil

Diseuse auf Winterreise