Dokumentarfilm

Die Jagd nach Dr. Tod Protokoll einer Fahndung

Synopsis

Eine Koproduktion von EIKON Nord GmbH und epo Film für den NDR und den ORF.

Ein Mann wird gesucht, der seit fast einem halben Jahrhundert verschwunden ist: Ein mutmaßlicher Massenmörder. Dr. Aribert Heim steht auf der Liste der meistgesuchten NS-Verbrecher ganz oben. Seit Jahrzehnten hat „Dr. Tod“, wie Aribert Heim auch genannt wird, kaum Spuren hinterlassen. Er ist seit fast einem halben Jahrhundert verschwunden, wird seitdem steckbrieflich als mutmaßliche Massenmörder gesucht. Im österreichischen Konzentrationslager Mauthausen soll er hunderte Menschen auf äußerst grausame Weise ermordet haben. Nach dem Krieg hat er völlig unbehelligt in Baden-Baden als Frauenarzt gearbeitet. Bis 1962 ein Haftbefehl erlassen wurde, dem er durch eine Flucht entging, die bis heute andauert.

In zehn Ländern und auf drei Kontinenten hat Team der EIKON Nord über vier Jahre lang die Spur des meistgesuchten, noch lebenden Naziverbrechers Dr. Aribert Heim verfolgt. Es wurden Menschen befragt, Archive durchforstet, Hinweise verfolgt. Autor Ingo Helm und sein Team vermuten ihn im Grenzgebiet zwischen Chile und Argentinien, in einer Gegend also, die bereits anderen NS-Verbrechern wie Erich Priebke als Schlupfwinkel diente.

In einer packenden Reportage führt Autor Ingo Helm den Zuschauer auf die Spuren Aribert Heims und spürt Hintergründe auf, wie es möglich ist, dass Aribert Heim so spurlos verschwinden konnte und alle Bemühungen um seine Ergreifung bislang gescheitert sind.

Format: Dokumentarfilm
Erstausstrahlung: 24.09.2008
Länge: 45 Minuten
Sender: ARD
Produktion: EIKON Hamburg
Produktionsjahr: 2008
Produzent: Ulli Pfau, Thorsten Neumann, Dieter Pochlatko

Stab & Darsteller
Autor
Ingo Helm
Kamera
Boris Mahlau, Ivan Torres, Franz Riess, Andreas Amsüss
Ton
Klaus Kellermann, Valentin Platzgummer, Stefanie Soost
Requisite
Maaike Dommenget
Maskenbild
Fenja Grüttner
Schnitt
SchnittJochen-Carl Müller
Mitarbeit
Carlos Echeverría, Stefan Klemp, Karin Rieppeln, Gloria Trinidad
Produktionsleitung
Susanne Gerriets
Produzent*in
Ulli Pfau, Thorsten Neumann, Dieter Pochlatko
Darsteller*innen
Christoph Bantzer Hermann Killmeyer Helmut Mooshammer Michael Prelle Christian Rudolf
Kontakt

Susanne Gerriets
Springeltwiete 5
20095 Hamburg
Tel. 040/3006187-0
mail@eikon-nord.de

Mehr zum Thema

Die Jagd nach Dr. Tod – Protokoll einer Fahndung
Weitere Informationen finden Sie in unserem Shop.

Ähnliche Produktionen

Wo bleiben die Frauen?

Französinnen in der Politik

Der Prinz

Antarktis – am Puls der Erde