Serie/Reihe

Die Julischen Alpen in Slovenien

Synopsis

Eine Produktion der EIKON SÜDWEST GmbH und Prisma Film- und Fernsehproduktion GmbH und ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE gefördert von FERNSEHFONDS AUSTRIA und der Fernsehfilmförderung des FILMFONDS WIEN

Im Nordwesten Sloweniens entspringt die Soča in 1600 Meter Höhe und fließt nach 140 Kilometer ins italienische Mittelmeer. Der Fluss beeindruckt durch sein kristallklares und türkisblau scheinendes Wasser. Darin lebt die Marmorataforelle, die bis zu 35 Kilo schwer werden kann. Vor zwölf Jahren haben Ana Ros und Valter Kramar das Gasthaus „Hiša Franko“ im Soča-Tal übernommen. Ohne Ausbildung und nach vielen Anfangsfehlern sperrte sich Ana Ros mehr oder weniger sieben Jahre in die Küche ein und kocht heute regionale Gerichte in Spitzenqualität.

Lange Zeit dachte man, dass sich Marmorataforelle mit der Bachforelle vermischt hätte und verschwunden wäre. Doch dann entdeckte man in einem abgelegenen Zufluss noch einige Exemplare. Die Wiederaufzucht wird mit großem Erfolg betrieben. Nicht nur Angler, sondern auch die Küche von Ana Ros profitieren davon. Die Marmorataforelle ist ein hervorragender Speisefisch.

Format: Serie/Reihe
Ausstrahlung: 01.01.2010
Länge: 30 Minuten
Sender:
Produktion: EIKON Stuttgart
Produktionsjahr: 2010
Produzent: Christian Drewing (EIKON), Thomas Feldkircher (Prisma Film)

Stab & Darsteller
Regie
Stephanus Domanig
Autor*in
Stephanus Domanig
Kamera
Christian Marohl
Schnitt
Thomas Ilg
Produzent*in
Christian Drewing (EIKON), Thomas Feldkircher (Prisma Film)
Redaktion
Peter Allenbacher (ZDF/ARTE)
Kontakt

Christian Drewing
EIKON Media GmbH
Niederlassung Stuttgart
Talstrasse 41
70188 Stuttgart
Tel. 0711-2483455
drewing@eikon-film.de

Weitere Folgen

Das Bergell in der Schweiz

Die Karawanken in Österreich

Die Enzianhütte in den Allgäuer Alpen

Die Haute-Maurienne in den französischen Westalpen