Serie/Reihe

Freisprecher Benjamin: Warum ist es so wichtig, woher ich komme?

Synopsis

Eine Produktion der EIKON NORD im Auftrag des SWR in Zusammenarbeit mit den Kirchen.

Freisprecher beschäftigt sich mit den wichtigen Fragen des Lebens.

Benjamin ist ein Hamburger Jung. „Ich habe eigentlich zwei Orte, die ich meine Heimat nenne, aber in erster Linie bin ich Benjamin.“ Er wurde in Äthiopien geboren. Aus dem Stamm der Oromo kommend ließ sich die Familie in Äthiopien taufen und trat der evangelisch-lutherischen Kirche bei.

Der blutige Bürgerkrieg in der „Zeit des roten Terrors“ in Äthiopien, in dem der fanatische Rassismus das Leben der Familie bedrohte, zwang die Familie zur Flucht. „Die Kirche war für uns die Brücke nach Deutschland. Mein Vater hatte hier Arbeit und wurde auch von der Kirche aufgenommen“.

Benjamin ist ein erfolgreicher Produzent, er betreut unter anderem die Band Deichkind. „Ich habe natürlich auch Erfahrung mit Rassismus gehabt. Viele Leute begegnen mir, die sprechen dann mit mir auf gebrochen-deutsch.“ Die Unhöflichkeit ärgert ihn sehr: „Wenn jemand was von mir wissen will, dann kann er sich ja auch erst mal vorstellen, so habe ich das gelernt oder so finde ich das anständig, in meiner Welt. Und wenn er von sich erzählt hat, dann kann er mich gerne fragen wer ich bin und was ich mache.“

Format: Serie/Reihe
Erstausstrahlung: 21.06.2015
Länge: 3 Minuten
Sender: EinsPlus
Produktion: EIKON Hamburg
Produktionsjahr: 2015
Produzent: Thorsten Neumann

Stab & Darsteller
Regie
Til Obladen, Tina Obladen, Nina Pfeifer
Autor*in
Til Obladen, Tina Obladen, Nina Pfeifer
Kamera
Ali Gözkaya
Schnitt
Mary Mack
Musik/Komposition
Christoph M. Kaiser
Animation
Nina Pfeifer, Tina Obladen
Produktionsleitung
Susanne Gerriets
Produzent*in
Thorsten Neumann
Kontakt

Anna Reinecke
Springeltwiete 5
20095 Hamburg
Tel. 040/3006187-0
mail@eikon-nord.de

Mehr zum Thema

Freisprecher bei facebook

Freisprecher online

Weitere Folgen

Freisprecher

Dennis: Warum mische ich mich ein?

Freisprecher

Jil:Was macht mich zu einer guten Christin?

Freisprecher

Julia: Ihr Kinderlein kommet?

Freisprecher

Julian: Alles nur Show?

Freisprecher

Nora: Sind heute wirklich alle magersüchtig?

Freisprecher

Malene, Sozialpädagogin: Was habe ich davon, wenn ich helfe?

Freisprecher

Jackie: Was war das Besondere an der Kirche in der DDR?

Freisprecher

Saralisa: Sind Männer mehr wert als Frauen?

Freisprecher

Nelson: Bin ich unverwundbar?

Freisprecher

Imke: Wo finde ich zu mir selbst?

Freisprecher

Michel: Bin ich endlich angekommen?

Freisprecher

Philipp: Wie ist mein Glaube mit meinem Beruf als Polizist zu vereinbaren?

Freisprecher

Agnes: Ist Fußball Religion?

Freisprecher

Christopher, Musiker: "Wie traue ich mich, was ich will?"

Freisprecher

Bruder Lukas: Was zieht mich ins Kloster?

Freisprecher

Kurtulus: Bin ich in Deutschland angekommen?

Freisprecher

Michael: Wie offen kann ich sein?

Freisprecher

Jan: Können die Anderen mir in die Seele schauen?

Freisprecher

Katrin: Bin ich schön?

Freisprecher

Francis: Wie nah bin ich Gott, wenn ich singe?

Freisprecher

Armin: Was bedeutet Nächstenliebe?

Freisprecher

Friederike: Was fühlt ein Schwein?

Freisprecher

Burkhard: Du sollst nicht töten?

Freisprecher

Tobias: Hat Gott jedes Kind im Blick?