Spielfilm

Herr und Frau Bulle – Tod im Kiez

Synopsis

Eine Produktion der EIKON Media GmbH im Auftrag des ZDF

Yvonne Wills (Alice Dwyer) und ihr Mann Heiko (Johann von Bülow) verdanken ihren ersten gemeinsamen Fall dem privaten Besuch eines frivolen Tangoabends, mit dem Heiko seine Frau überrascht hat. Bevor die Party im neueröffneten Club in einer berüchtigten Gegend Berlins richtig losgeht, wird dort eine nackte Tote im Klavier gefunden. Die Kripo-Kollegen feixen, als sie das Ehepaar vor Ort antreffen. Yvonnes Chef, Kriminaldirektor Pede (Stephan Bissmeier), beschließt, dass die beiden den Fall gemeinsam übernehmen sollen. Yvonne würde Privates und Berufliches lieber weiterhin trennen. Doch Heiko freut sich auf die gemeinsame Arbeit. Zusammen mit Yvonnes Kollegen Kevin (Tim Kalkhof) und Heikos Assistentin Diane (Birge Schade) nehmen sie die Ermittlungen auf. Wie sich schnell herausstellt, war das Opfer eine Prostituierte. Hatte der zwielichtige Clubbesitzer René Schober (Bernd Michael Lade) ein Motiv? Die Spuren führen Yvonne auch zu ihrem Patenonkel Mike (Heinz Hoenig) und dessen Sohn Enrico (Florian Lukas), der mit seiner Rockergang den Kiez kontrolliert. Als dann ein Junkie getötet und seine Leiche zur Schau gestellt wird, werden die vier plötzlich unter fadenscheinigen Gründen vom Fall abgezogen. So leicht geben Yvonne, Heiko, Kevin und Diane jedoch nicht auf und ermitteln ohne Rückendeckung weiter.

Format: Spielfilm
Erstausstrahlung: 17.11.2018
Länge: 90 Minuten
Sender: ZDF
Produktion: EIKON Berlin
Produktionsjahr: 2018
Produzent: Michaela Nix

Stab & Darsteller
Regie
Till Franzen
Autor
Axel Hildebrand
Kamera
Timo Moritz
Schnitt
Tatjana Schöps
Produktionsleitung
Marcella Rafael
Postproduktion
Alexander Penzlin
Junior-Producer*in
Katarina Cvitic
Produzent*in
Michaela Nix
Redaktion
Peter Jännert
Darsteller*innen
Alice Dwyer, Johann von Bülow, Tim Kalkhof, Birge Schade, Florian Lukas, Heinz Hoenig, Stephan Bissmeier, Bernd Michael Lade
Kontakt

EIKON GmbH
Bergmannstr. 102
10961 Berlin
Tel. +49 (0)30 / 69 53 72 0
info@eikon-film.de

Ähnliche Produktionen

Der Dänemark-Krimi: Rauhnächte

Ende der Schonzeit

Die Auferstehung