Ich war’s – 7 Wochen ohne Ausreden

Synopsis

Eine Produktion der EIKON Nord im Auftrag von „7 Wochen ohne“ für RTL.

Die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ stellt 2011 die Frage in den
Mittelpunkt, wie man selbst mit der Verantwortung umgeht. Daher der
Slogan: „Ich war´s! – 7 Wochen ohne Ausreden“.
Es ist ein altes (biblisches) Phänomen, dass wir den Splitter im Auge des
Nächsten viel größer wahrnehmen, als den Balken im eigenen.
Dieses Gefühl lässt sich in einem Fernsehspot sehr gut in der Überhöhung
erzeugen.
Bei den Großen dieser Welt wird Unehrlichkeit angeprangert. Zudem werden
die Sünden der Großen, die Steuerhinterziehungen, Seitensprünge und
Taten, die zum Machterhalt dienen, als eigene Rechtfertigung für kleine
Lügen und Betrügereien herangezogen. Ganz nach dem Motto: Der Ehrliche
ist der Dumme. Das Handeln anderer ist der Antrieb, sich selbst auch
Vorteile zu schaffen.

Ob nun ein Plagiat, eine zerbrochene Vase, ein Bußgeldzettel oder ein Architektenfehler: Menschen suchen nach Erklärungen für ihr Fehlverhalten und –wenn es die nicht gibt- nach Ausreden. Als Grundlage für die Spotkampagne dient die Kommunikation per e-mail.

Das Ringen um Ausreden hat die EIKON Nord im Auftrag von „7 Wochen ohne“ für RTL produziert.

Die Spotkampagne der EIKON Nord „Ich war´s – 7 Wochen ohne Ausreden“ wurde in der Kategorie „Bester Social Spot und/oder gesellschaftlich engagierte Kampagne 2011“ bei den 13. internationalen Eyes & Ears Awards 2011 ausgezeichnet.

Format: -
Erstausstrahlung: 01.01.2011
Länge: 1 Minuten
Sender: RTL
Produktion: EIKON Hamburg
Produktionsjahr: 2011
Produzent: Thorsten Neumann

Stab & Darsteller
Regie
Thorsten Neumann, Thilo Mardaus
Autor
Thorsten Neumann
Ton
Henning Minssen, Tonhaus
Musik/Komposition
Hans Peter "Shorty" Gerriets
Animation
Claas Engels
Sprecher
Matthias Klimsa, Fooke Spinger
Produktionsleitung
Susanne Gerriets
Produzent*in
Thorsten Neumann
Redaktion
Christian Engels, EKD, Dieter Czaja, RTL
Kontakt

Susanne Gerriets
Springeltwiete 5
20095 Hamburg
Tel. 040/3006187-0
mail@eikon-nord.de