Dokumentarfilm

Kirche, Karma und Konsum Was glauben die Deutschen?

Synopsis

Eine Produktion der EIKON Nord TV- und Filmproduktion im Auftrag von MDR/SWR.

Geld allein macht nicht glücklich. Das weiß sogar der Volksmund. Was aber könnte es dann sein, was die Deutschen glücklich macht?

Zwei Teams von MDR und SWR sind dieser Frage nachgegangen. Angela Elis, bekannte Fernsehjournalistin aus Sachsen, machte sich auf den Weg in die schwäbische Metropole Stuttgart, aus Schwaben reiste Moderator Dennis Wilms nach Dresden, um dort die Stimmungslage im Osten Deutschlands zu erkunden.

Beide Städte sind Gastgeber des Evangelischen Kirchentags: Dresden im kommenden Juni, Stuttgart im Jahr 2015. Beide Städte sind ungefähr gleich groß, beide haben eine ähnliche Geschichte, beide sind Regierungs- und Bischofssitz. Doch sind sie auch in dem vergleichbar, was die Menschen wirklich bewegt?

Die These der beiden Teams: Im Südwesten Deutschlands spielen die Kirchen noch immer eine Rolle. Auch wenn die Bindung nicht immer intensiv ist, man gehört doch dazu. Im Osten Deutschlands sind die Christen dagegen eine Minderheit. Konfessionslosigkeit ist hier der Normalfall. Das muss sich doch im Alltag bemerkbar machen! Angela Elis und Dennis Wilms haben einmal genauer hingesehen. Merkt man im alltäglichen Leben, im äußeren Erscheinungsbild einer Kommune, ob und was ihre Bürger glauben? Statistische Zahlen sind das eine, gelebte Wirklichkeit das andere. Sie haben Schulklassen und Sonntagsgottesdienste besucht, Taxifahrer und Buchhändler befragt, bei Bettlern und in Beerdigungsinstituten recherchiert. Gibt es – 20 Jahre nach der Einheit – noch immer ein Frömmigkeitsgefälle zwischen West und Ost?

Auch wenn ihre Untersuchungen nicht repräsentativ, sondern spontan und spielerisch sind, sie vermitteln doch einen Eindruck, wie es die Deutschen mit ihrer Religion halten, was ihnen heilig ist, wofür sie beten oder warum ihnen Kirche und Glaube fremd sind.

Format: Dokumentarfilm
Erstausstrahlung: 18.05.2011
Länge: 45 Minuten
Sender: Länge: 45 Minuten
Produktion: EIKON Hamburg
Produktionsjahr: 2011
Produzent: Thorsten Neumann, Ulli Pfau

Stab & Darsteller
Moderation
Angela Elis, , Dennis Wilms
Autor
Gerold Hofmann, Thorsten Neumann
Kamera
Friedrich Wundt, Peter Petrides
Ton
Markus Jacobi
Schnitt
Daniel Probst
Produktionsleitung
Susanne Gerriets
Produzent*in
Thorsten Neumann, Ulli Pfau
Redaktion
Susanne Sturm, MDR, Uwe Bork, SWR
Kontakt

EIKON Nord
Springeltwiete 5
20095 Hamburg
Tel. 040/3006187-0
mail@eikon-nord.de

Ähnliche Produktionen

Die Pille und ich

Über Mädchen, Lifestyle, Sexualität und Verhütung

Kreuz und Quer

Geigers Geschichten vom Land

Betrug