Serie/Reihe

Alpha Dia, Deutschlands bekanntestes Männermodel So Gesehen - Talk am Sonntag

Synopsis

Eine Produktion der Eikon Nord im Auftrag von Sat.1 und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Gast: Alpha Dia, Deutschlands bekanntestes Männermodel und Gründer der Alpha Dia Foundation

„140 Flüge mit schwarzer Hautfarbe ist echt eine Herausforderung. Ich werde gerne einfach am Flughafen festgehalten, weil die der Meinung sind, dass ich nicht das Recht habe, nach Schweden zu fliegen“

Als Alpha Dia mit 11 Jahren aus dem Senegal nach Deutschland kam, hätte er sich nicht vorstellen können, was für ein Leben vor ihm liegt. Obwohl plötzlich alles anders war, fand er sich schnell zurecht, machte sein Abitur und jobbte anschließend als Barkeeper. Mittlerweile ist er eines der erfolgreichsten Male Models und seit sieben Jahren auf den Laufstegen der ganzen Welt unterwegs. „Es kann gut sein, dass ich Dienstagmorgen in Paris arbeite und abends dann schnell den Flieger nehme nach Mailand, um da dann Mittwoch zu arbeiten. Wenn ich dann fertig bin, dann habe ich einen Tag frei, flieg sofort nach Hamburg und dann gibt es einen neuen Job in Polen. Also es kann gut sein, dass ich in einer Woche in drei, vier Ländern bin.“

Trotz seines Erfolges hat Alpha Dia mit Alltagsrassismus zu kämpfen. Gerade an Flughäfen muss er sich häufig strengeren Kontrollen unterziehen. Er fordert von der Gesellschaft, diese Unterschiede zu erkennen. „Wenn du am Flughafen siehst, dass ich beim Check-In bin und das dauert jetzt 15/20 Minuten, ist das nicht meine Schuld. Und diese Person vor mir ist der Meinung, ich darf nicht dahinfliegen. Und da verlange ich, dass du dann Color siehst.“

Neben seiner Arbeit als Model liegt ihm auch sein Heimatland sehr am Herzen. Um Kindern in Armut zu helfen, hat er die Alpha Dia Foundation gegründet. „Wir versuchen, den Kindern einfach ein Gefühl zu geben, dass einer, der von da kommt das schaffen kann, dass die das auch schaffen können. Und dass wir versuchen, einfach deren Umgebung besser zu machen. Das heißt, die Schulen reparieren, im Krankenhaus eine Donation geben, das dann Verbände oder so nicht gekauft werden müssen von den Eltern.“

Format: Serie/Reihe
Ausstrahlung: 04.09.2022
Länge: 20:04 Minuten
Sender: Sat.1
Produktion: EIKON Berlin
Produktionsjahr: 2022
Produzent: Anna Reinecke

Auf Facebook ansehen
Auf Youtube ansehen
Auf Instagram ansehen

Stab & Darsteller
Moderation
Julian Sengelmann
Autor*in
Caroline Berends
Kamera
André Dekker, Günter Wallbrecht
Ton
Olaf Junior
Schnitt
Daniel Probst
Produzent*in
Anna Reinecke
Redaktion
Christian Engels, EKD, Michael Marx, Sat.1
Kontakt

Anna Reinecke
Springeltwiete 5
20095 Hamburg
Tel. 040/3006187-0
mail@eikon-nord.de

Mehr zum Thema

Alpha Dia Foundation spenden

www.tv-ev.de

www.sat1.de

“In meinen Gesprächen komme ich mit spannenden Menschen ausführlich ins Gespräch und höre ihre besonderen Geschichten über das Leben.“

Julian Sengelmann
Weitere Folgen

Michael Reh, Autor und Fotograf

So Gesehen - Talk am Sonntag

Judith Grümmer, Gründerin Familienhörbuch und Steffi, an Krebs erkranke Mutter

So Gesehen - Talk am Sonntag

Daniel Aminati, Moderator

So Gesehen - Talk am Sonntag

Maximilian Pollux, Ex-Häftling und Gründer von SichtWaisen e.V.

So Gesehen - Talk am Sonntag

Carina Møller-Mikkelsen, Curvy-Model und ehemalige Bodybuilderin

So Gesehen - Talk am Sonntag

Kerstin Herrnkind, Autorin von „Den Drachen jagen“

So Gesehen - Talk am Sonntag

Susanne Pandikow, Senior Model

So Gesehen - Talk am Sonntag

Balian Buschbaum, Coach und Buchautor

So Gesehen - Talk am Sonntag

Ricardo Lange, Intensivpfleger

So Gesehen - Talk am Sonntag

Dr. Bernhard Felmberg, Militärbischof

So Gesehen - Talk am Sonntag

Titus Schlagowsky, Kneipenpastor

So Gesehen - Talk am Sonntag

Nicole Jäger, Kabarettistin

So Gesehen - Talk am Sonntag

Gabriele von Arnim, Schriftstellerin

So Gesehen - Talk am Sonntag